• 28.08.2022
      18:00 Uhr
      Bericht aus Berlin - Sommerinterview Omid Nouripour im Gespräch mit Matthias Deiß | Das Erste
       

      Matthias Deiß, stellvertretender Studioleiter und Chefredakteur Fernsehen im ARD-Hauptstadtstudio, begrüßt den Vorsitzenden der Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Omid Nouripour, am Sonntag, 28. August, auf der Terrasse des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses

      Sonntag, 28.08.22
      18:00 - 18:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Matthias Deiß, stellvertretender Studioleiter und Chefredakteur Fernsehen im ARD-Hauptstadtstudio, begrüßt den Vorsitzenden der Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Omid Nouripour, am Sonntag, 28. August, auf der Terrasse des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses

       

      Der russische Krieg gegen die Ukraine sorgt dafür, dass Kohlekraftwerke wieder aus der Reserve geholt werden. Der grüne Wirtschaftsminister reist um die Welt, um Deutschland Gas zu sichern. Bleibt der Klimaschutz dabei auf der Strecke? Innerhalb der Ampel-Koalition müssen die Grünen ihre eigenen Vorstellungen gegen die FDP und Finanzminister Lindner durchsetzen. Wie soll ein drittes Entlastungspaket aussehen?

      Omid Nouripour ist seit Anfang des Jahres Vorsitzender der Grünen. Zusammen mit Ricarda Lang folgte er auf Annalena Baerbock und Robert Habeck, die als Regierungsmitglieder die aktuelle Beliebtheitsliste der Politikerinnen und Politiker in Deutschland anführen. Eine Partei im Umfragehoch - doch der Krieg stellt die Grünen auch vor eine Bewährungsprobe: Lieferung von schweren Waffen, 100 Milliarden für die Bundeswehr. Grundlegende Positionen sind bereits gefallen. Aktuell wird darüber diskutiert, die Laufzeit der drei verbliebenen Atomkraftwerke zu verlängern. Was bleibt von den grünen Idealen?

      Matthias Deiß, stellvertretender Studioleiter und Chefredakteur Fernsehen im ARD-Hauptstadtstudio, begrüßt den Vorsitzenden der Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, Omid Nouripour, am Sonntag, 28. August, auf der Terrasse des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses. Das ARD-Sommerinterview ist ab 17:00 Uhr auf tagesschau24 und um 18:00 Uhr im „Bericht aus Berlin“ im Ersten zu sehen.  

      Die Sendung ist eine Produktion des ARD-Hauptstadtstudios und wird im ARD Text auf Seite 150 für gehörlose und schwerhörige Zuschauerinnen und Zuschauer live untertitelt.

      Im Online-Format „Frag selbst!“ ab ca. 16:00 Uhr können Userinnen und User ihre Fragen an Omid Nouripour im Netz stellen. Die Fragen des Publikums erreichen die Redaktion auf den Kanälen von „Tagesschau“ und „Bericht aus Berlin“ bei Instagram, Facebook, Twitter (#fragselbst) und YouTube sowie per E-Mail an frag-selbst@tagesschau.de. Die Antworten gibt es im Livestream auf den Social Media-Kanälen der „Tagesschau“ bei Facebook und YouTube und des „Bericht aus Berlin“ bei Facebook sowie im Anschluss an das ARD-Sommerinterview ab 17:30 Uhr bei tagesschau24.

      Die Ampel-Koalition aus SPD, Grünen und FDP regiert seit gut einem halben Jahr und steht direkt vor außergewöhnlichen Krisen und Herausforderungen: Der Krieg in der Ukraine, eine hohe Inflation und dazu sinkende Umfragewerte bei zwei der drei Ampelparteien dämpfen die Stimmung. Zum Start der parlamentarischen Sommerpause stellen sich der Bundeskanzler und die Parteivorsitzenden von SPD, CDU, CSU, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, FDP, AfD und DIE LINKE im ARD-Sommerinterview den Fragen von Tina Hassel, Studioleiterin und Chefredakteurin Fernsehen im ARD-Hauptstadtstudio und ihrem Stellvertreter Matthias Deiß sowie ARD-Chefredakteur Oliver Köhr. Die Interviews finden von Anfang Juli bis Anfang September auf der Terrasse des Marie-Elisabeth-Lüders-Haus im Berliner Regierungsviertel statt. Den Auftakt machte Bundeskanzler Olaf Scholz am 3. Juli.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.09.2022