• 22.01.2022
      00:15 Uhr
      Brian Eno & Roger Eno Live at the Acropolis, Athens | arte
       

      Für ihren ersten gemeinsamen Live-Auftritt hätten die englischen Brüder Brian und Roger Eno kaum einen spektakuläreren Ort wählen können: Die Kulisse der Akropolis von Athen in Verbindung mit atmosphärischen Musiklandschaften begeistern die Zuschauer. Musikstücke aus legendären Produktionen werden in Bildern visualisiert – dabei werden Filmmusik, Fernseh-Soundtracks und sphärische Klänge der Ambient-Musik auf die Steine des legendären Amphitheaters von Herodes Atticus projiziert. Die spektakuläre Location in Kombination mit der Verschmelzung von visuellen und akustischen Eindrücken machen die Show zu einem einzigartigen Erlebnis.

      Nacht von Freitag auf Samstag, 22.01.22
      00:15 - 01:25 Uhr (70 Min.)
      70 Min.
      VPS 01:25
      Original mit Untertitel Stereo

      Für ihren ersten gemeinsamen Live-Auftritt hätten die englischen Brüder Brian und Roger Eno kaum einen spektakuläreren Ort wählen können: Die Kulisse der Akropolis von Athen in Verbindung mit atmosphärischen Musiklandschaften begeistern die Zuschauer. Musikstücke aus legendären Produktionen werden in Bildern visualisiert – dabei werden Filmmusik, Fernseh-Soundtracks und sphärische Klänge der Ambient-Musik auf die Steine des legendären Amphitheaters von Herodes Atticus projiziert. Die spektakuläre Location in Kombination mit der Verschmelzung von visuellen und akustischen Eindrücken machen die Show zu einem einzigartigen Erlebnis.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Tilo Krause

      Die englischen Musiker-Brüder Brian und Roger Eno spielen zum ersten Mal gemeinsam live und das vor der atemberaubenden Kulisse der Akropolis von Athen. Atmosphärische Musiklandschaften aus legendären Produktionen werden in Bildern visualisiert, indem Filmmusik, Fernseh-Soundtracks und sphärische Klänge der Ambient-Musik auf die Steine des legendären Amphitheaters von Herodes Atticus projiziert werden.

      Die Fusion aus Akustik und Bild in Kombination mit der Atmosphäre dieser außergewöhnlichen Location erschafft ein ganz besonderes Konzertereignis.

      Es ist einer der sehr seltenen Live-Auftritte von Brian Eno. Er singt unter anderem Songs aus seinem Album „Before and After Science“ („Julie With …“, „By This River“) sowie neue, noch nie öffentlich aufgeführte Stücke. Brian Enos Ruf als Solo-Rockmusiker und als Produzent für Größen wie David Bowie, U2 und die Talking Heads eilt ihm voraus - doch es ist seine Pionierarbeit auf dem Gebiet der Ambient-Musik, die ihn erstmals mit seinem Bruder zusammenarbeiten ließ.

      Roger spielte zusammen mit dem Steel-Gitarristen Daniel Lanois für die 1983 erschienene Platte „Apollo: Atmospheres and Soundtracks" - eine gefeierte Sammlung von Ambient-Soundscapes und von Country und Western inspirierten Tracks, die ursprünglich als Soundtrack für die NASA-Dokumentation „For All Mankind" komponiert wurde. Zuletzt kollaborierten die Brüder für das 2020 erschienene Album „Mixing Colours" und die nachfolgende EP „Luminous".

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.05.2022