• 17.10.2022
      18:50 Uhr
      Großstadtrevier (476) Das Brandmal | Das Erste
       

      Die Hamburger Burschenschaft „Hansea Wilhelmina“ gehört zu den schlagenden Verbindungen, in denen männliche Studenten noch den traditionellen Fechtkampf pflegen. Bei einem solchen Kampf wird August Schöll schwer am Kopf und im Gesicht verletzt. Wie sich herausstellt, war der Student nicht reaktionsfähig: An seiner sogenannten Paukbrille finden sich Spuren des Betäubungsmittels Chloroform.

      Montag, 17.10.22
      18:50 - 19:45 Uhr (55 Min.)
      55 Min.

      Die Hamburger Burschenschaft „Hansea Wilhelmina“ gehört zu den schlagenden Verbindungen, in denen männliche Studenten noch den traditionellen Fechtkampf pflegen. Bei einem solchen Kampf wird August Schöll schwer am Kopf und im Gesicht verletzt. Wie sich herausstellt, war der Student nicht reaktionsfähig: An seiner sogenannten Paukbrille finden sich Spuren des Betäubungsmittels Chloroform.

       

      Stab und Besetzung

      Nils Sanchez Enrique Fiß
      Nina Sieveking Wanda Perdelwitz
      Herbert Vogt Helmut Zierl
      Lukas Petersen Patrick Abozen
      Daniel Schirmer Sven Fricke
      Marko Bremer Vincent zur Linden
      August Schöll Lukas Nathrath
      Lisa Maric Bineta Hansen
      Helmut Husmann Torsten Münchow
      Frau Küppers Saskia Fischer
      Harry Möller Maria Ketikidou
      Johannes Vogt Connor Krause
      Regie Torsten Wacker
      Buch Georg Lippert

      Die Hamburger Burschenschaft „Hansea Wilhelmina“ gehört zu den schlagenden Verbindungen, in denen männliche Studenten noch den traditionellen Fechtkampf pflegen. Bei einem solchen Kampf wird August Schöll schwer am Kopf und im Gesicht verletzt. Wie sich herausstellt, war der Student nicht reaktionsfähig: An seiner sogenannten Paukbrille finden sich Spuren des Betäubungsmittels Chloroform.
      Harry Möller und Nils Sanchez vermuten Lisa Maric hinter dem Anschlag, die zu Recherchezwecken in die Räumlichkeiten der Studentenverbindung eingebrochen ist und einen begründeten Hass auf Burschenschaften hat.
      Zeitgleich müssen sich Nina Sieveking und Lukas Petersen mit dem 18-jährigen Johannes Vogt beschäftigen, der zuerst mit bloßer Faust grundlos die Scheibe einer Schrebergartenlaube einschlägt und am Ende der Vernehmung unerwartet auf Lukas losgeht. Ninas Gespür verrät ihr: Vogt provoziert Vergehen, um bei der Polizei in Gewahrsam bleiben zu können. Doch warum?

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 06.12.2022