• 26.12.2021
      12:10 Uhr
      Ludwig auf Freiersfüßen Fernsehfilm Deutschland 1969 | hr-fernsehen
       

      Eingebunden in eine unterhaltsame Rahmenhandlung bietet die letzte Fortsetzung der verfilmten Lausbubengeschichten viele Rückblenden auf die lustigen Streiche der vorausgegangenen Filme und damit auch ein amüsantes Wiedersehen mit zahlreichen beliebten Darstellern von Elisabeth Flickenschildt über Rudolf Rhomberg bis zu Gustav Knuth.

      Sonntag, 26.12.21
      12:10 - 13:30 Uhr (80 Min.)
      80 Min.

      Eingebunden in eine unterhaltsame Rahmenhandlung bietet die letzte Fortsetzung der verfilmten Lausbubengeschichten viele Rückblenden auf die lustigen Streiche der vorausgegangenen Filme und damit auch ein amüsantes Wiedersehen mit zahlreichen beliebten Darstellern von Elisabeth Flickenschildt über Rudolf Rhomberg bis zu Gustav Knuth.

       

      Stab und Besetzung

      Ludwig Thoma Hansi Kraus
      Kommerzienrat Klausing Harald Juhnke
      Lilly Klausing Kristina Nel
      Mutter Thoma Käthe Braun
      Professor Nasenpfeifer Bruno Hübner
      Frau Klausing Monika Greving
      Rektor Ernst Fritz Fürbringer
      Zopfmädchen Petra Falge
      Falkenberg Rudolf Rhomberg
      Tante Frieda Elisabeth Flickenschildt
      Onkel Filser Michl Lang
      Fischer Ludwig Schmid-Wildy
      Cora Reiser Heidelinde Weis
      Hauptmann Joseph Semmelmeier Carl Wery
      Onkel Gustav Schultheiß Gustav Knuth
      Kontakt Walter Greifenstein
      Drehbuch und Regie Franz Seitz (Pseud. Georg Laforet)
      Regie Franz Seitz
      Drehbuch Georg Laforet
      Musik Rolf Wilhelm
      Kamera Peter Reimer

      Urlaubszeit in Gamsting. Mutter Klausing, mit Ehemann und Tochter Lilly aus Berlin ins schöne Bayernland angereist, zieht es mächtig in die Schlösser des verblichenen König Ludwigs; ihren Göttergatten locken mehr die örtlichen Bierquellen. Als Lilly Klausing in die Berge will, sucht man einen einheimischen Begleiter, der sich dort auskennt. Der junge Ludwig Thoma erklärt sich sofort dazu bereit, diese Aufgabe für die kesse Berlinerin zu übernehmen. Seine Mutter sähe es zwar lieber, wenn er sich in seiner freien Zeit auf das bevorstehende Abitur vorbereiten würde, aber Ludwig hat auch da seinen eigenen Kopf.

      Lilly wiederum ist von ihm ebenso angetan wie er und lässt sich gern von seinen früheren Streichen erzählen. Auch der Abituraufsatz gibt Ludwig bald darauf Gelegenheit, sich an einige markante Ereignisse seiner abenteuerreichen Schulzeit zu erinnern. Seine farbigen Aufzeichnungen haben es in sich. Bei der Entlassungsfeier rührt Professor Nasenpfeifer den Rektor mit rednerischen Glanztaten fast zu Tränen, dann eilt Ludwig zum letzten Mal die Schultreppe hinunter zu Lilly, die schon sehnsüchtig auf ihn wartet.

      Die Münchner Filmlegende Franz Seitz (1920-2006) produzierte alle Filme der nach den Erzählungen von Ludwig Thoma entstandenen fünfteiligen Erfolgsserie. Für die letzte Folge übernahm Seitz schließlich auch die Regie.

      Eingebunden in eine Rahmenhandlung bietet sein Film viele Rückblenden auf die amüsante Vergangenheit des herangewachsenen Lausbuben, gespielt vom inzwischen 17-jährigen Hansi Kraus, und damit auch ein Wiedersehen mit "Onkel Filser" alias Michl Lang und "Tante Frieda" alias Elisabeth Flickenschildt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 26.12.21
      12:10 - 13:30 Uhr (80 Min.)
      80 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.05.2022