• 02.10.2022
      14:00 Uhr
      Planet Wissen: Anonym gezeugt - Wenn Spenderkinder ihre Väter suchen Moderation: Andrea Grießmann | ARD alpha
       

      Die Reproduktionsforschung und -medizin hat sich seit den 1970er Jahren stark weiterentwickelt. Eizellspenden und Leihmutterschaft sind in vielen Ländern heute schon legal, in Deutschland nicht. Planet Wissen gibt einen Überblick und erklärt beispielsweise das eSET-Verfahren, was in Schweden angewendet wird.

      Gäste im Studio sind die Psychologin Anne Meier-Credner und die Juristin Dr. Helga Müller.

      Sonntag, 02.10.22
      14:00 - 15:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

      Die Reproduktionsforschung und -medizin hat sich seit den 1970er Jahren stark weiterentwickelt. Eizellspenden und Leihmutterschaft sind in vielen Ländern heute schon legal, in Deutschland nicht. Planet Wissen gibt einen Überblick und erklärt beispielsweise das eSET-Verfahren, was in Schweden angewendet wird.

      Gäste im Studio sind die Psychologin Anne Meier-Credner und die Juristin Dr. Helga Müller.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Andrea Grießmann

      Samenspende, Eizellenspende, Leihmutterschaft. Dank der modernen Reproduktionsmedizin können sich ungewollt kinderlose Paare heute den Traum von der eigenen Familie erfüllen. Für die Eltern ein großer Gewinn, aber viele der rund 100.000 durch anonyme Samenspenden gezeugten Kinder empfinden eine Leerstelle in ihrer Biografie. Sie möchten mehr über ihren genetischen Vater und die Anlagen erfahren, die er ihnen vererbt hat. Seit 2019 ist gesetzlich geregelt, dass Kinder ein Recht darauf haben, den Namen ihres Spendervaters zu erfahren. Für die davor geborenen Kinder gestaltet sich die Suche nach dem fehlenden Puzzlestein in ihrem Leben sehr schwierig. Planet Wissen begleitet Spenderkinder auf ihrer Suche.

      Gäste im Studio sind die Psychologin Anne Meier-Credner und die Juristin Dr. Helga Müller.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.12.2022