• 01.10.2022
      16:45 Uhr
      SMS - Schwanke meets Science Unsichtbares sichtbar machen | ARD alpha
       

      Wissenschaftler der Technischen Universität München und des Helmholtz-Zentrums München wollen noch besser in unseren Körper hineinschauen. Besser, als es mit Röntgen, MRT oder Ultraschall möglich ist. Denn ein Großteil der Tumore wird nach wie vor zu spät erkannt. Die Idee: Die Forscher nutzen optoakustische Verfahren. Sie bestrahlen die Zellen mit Laserlicht. Diese senden dann Töne aus. Eine technische Revolution.

      Samstag, 01.10.22
      16:45 - 17:00 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      Stereo

      Wissenschaftler der Technischen Universität München und des Helmholtz-Zentrums München wollen noch besser in unseren Körper hineinschauen. Besser, als es mit Röntgen, MRT oder Ultraschall möglich ist. Denn ein Großteil der Tumore wird nach wie vor zu spät erkannt. Die Idee: Die Forscher nutzen optoakustische Verfahren. Sie bestrahlen die Zellen mit Laserlicht. Diese senden dann Töne aus. Eine technische Revolution.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Karsten Schwanke

      Wie macht sich die Digitalisierung in unserem Alltag bemerkbar? Und wie wird sie die Zukunft in Deutschland beeinflussen? Zusammen mit einem der bekanntesten Informatiker Deutschlands, Prof. Dr. Manfred Broy, ergründet der Wissenschaftsjournalist Karsten Schwanke in einer neuen Staffel der Reihe "SMS - Schwanke meets Science" die Facetten der Digitalisierung.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.02.2023