• 14.06.2022
      14:15 Uhr
      Reise nach Indien Spielfilm Großbritannien/USA 1984 (A Passage to India) | arte
       

      Die junge Engländerin Adela Quested begleitet die alte Mrs. Moore nach Indien, wo Mrs. Moores Sohn Ronny als Richter in einer Provinzstadt tätig ist. Adela ist seine Verlobte. Die dünkelhafte Art ihrer Landsleute, die als Kolonialherren arrogant auf die Inder herabblicken, stößt die beiden Frauen ab. Sie interessieren sich für die fremde Kultur, und so nehmen sie dankbar die Einladung des jungen indischen Arztes Dr. Aziz an, mit ihm die berühmten Höhlen von Marabar zu besuchen. Der Ausflug endet katastrophal: Adela wird völlig verstört unterhalb der Höhlen aufgefunden und behauptet, Aziz habe sie vergewaltigt.

      Dienstag, 14.06.22
      14:15 - 17:05 Uhr (170 Min.)
      170 Min.

      Die junge Engländerin Adela Quested begleitet die alte Mrs. Moore nach Indien, wo Mrs. Moores Sohn Ronny als Richter in einer Provinzstadt tätig ist. Adela ist seine Verlobte. Die dünkelhafte Art ihrer Landsleute, die als Kolonialherren arrogant auf die Inder herabblicken, stößt die beiden Frauen ab. Sie interessieren sich für die fremde Kultur, und so nehmen sie dankbar die Einladung des jungen indischen Arztes Dr. Aziz an, mit ihm die berühmten Höhlen von Marabar zu besuchen. Der Ausflug endet katastrophal: Adela wird völlig verstört unterhalb der Höhlen aufgefunden und behauptet, Aziz habe sie vergewaltigt.

       

      Stab und Besetzung

      Drehbuch und Regie David Lean
      Adela Quested Judy Davis
      Dr. Aziz Victor Banerjee
      Mrs. Moore Peggy Ashcroft
      Richard Fielding James Fox
      Ronny Nigel Havers
      Godbole Alec Guinness
      Turton Richard Wilson
      McBryde Michael Culver
      Mrs. Turton Antonia Pemberton
      Mahmoud Ali Art Malik
      Mrs. Callendar Anne Firbank
      Major Callendar Clive Swift
      Regie David Lean
      Musik Maurice Jarre
      Kamera Ernest Day

      Die junge Engländerin Adela Quested begleitet die alte Mrs. Moore nach Indien, wo Mrs. Moores Sohn Ronny als Richter in einer Provinzstadt tätig ist. Adela ist seine Verlobte. Die dünkelhafte Art ihrer Landsleute, die als Kolonialherren arrogant auf die Inder herabblicken, stößt die beiden Frauen ab. Sie interessieren sich für die fremde Kultur, und so nehmen sie dankbar die Einladung des jungen indischen Arztes Dr. Aziz an, mit ihm die berühmten Höhlen von Marabar zu besuchen. Der Ausflug endet katastrophal: Adela wird völlig verstört unterhalb der Höhlen aufgefunden und behauptet, Aziz habe sie vergewaltigt.

      Während sich unter seinen erregten Landsleuten ein Aufstand anbahnt, muss der Arzt sich vor Gericht verantworten. Der Schuldspruch gegen ihn scheint festzustehen, bis Adela dem Prozess eine sensationelle Wendung gibt.

      David Leans monumentale Verfilmung des berühmten Indien-Romans von E.M. Forster, schildert den dramatischen Zusammenprall zweier Kulturen gegen Ende einer Epoche.

      "Reise nach Indien" ist der letzte Film des großen englischen Regisseurs David Lean ("Oliver Twist", "Die Brücke am Kwai", "Lawrence von Arabien", "Dr. Schiwago"). Mit hervorragender Besetzung - Peggy Ashcroft erhielt für die Rolle der weltoffenen Mrs. Moore 1984 den Oscar als beste Nebendarstellerin, Alec Guinness liefert ein kleines Kabinettstück als fatalistischer Brahmane - zeichnet Lean ein faszinierendes Bild konfliktträchtiger kultureller Gegensätze. Optische Höhepunkte sind Beschwörungen verstörender indischer Exotik, die oft zugleich Sinnbilder der zu Ende gehenden Kolonialherrschaft werden. Das gilt besonders für den pompös inszenierten Ausflug zu den Höhlen: Vorweg schreitet majestätisch der geschmückte Reitelefant mit den britischen Damen und ihrem indischen Gastgeber, dahinter folgt das Fußvolk der einheimischen Träger, das Esskörbe und Korbsessel für die Herrschaften schleppen darf.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 14.06.22
      14:15 - 17:05 Uhr (170 Min.)
      170 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.06.2022