• 05.11.2022
      22:00 Uhr
      The Killing Of A Sacred Deer Spielfilm Irland/Großbritannien 2017 | ONE
       

      Der Herzchirurg Steven führt mit seiner schönen Frau Anna und den zwei Kindern ein sorgenfreies Bilderbuchleben in einer Vorstadtvilla. Doch seit einiger Zeit trifft Steven den Teenager Martin, dem er teure Geschenke macht. Martin, der Steven für den Tod seines Vaters im OP-Saal verantwortlich macht, drängt sich immer mehr in sein Leben. Erst versucht er, ihn mit seiner Mutter zu verkuppeln; dann freundet er sich mit Stevens Tochter an. Schließlich belegt er Stevens Familie mit einem Fluch und verlangt ein Menschenopfer für seinen eigenen Verlust.

      Samstag, 05.11.22
      22:00 - 00:00 Uhr (120 Min.)
      120 Min.

      Der Herzchirurg Steven führt mit seiner schönen Frau Anna und den zwei Kindern ein sorgenfreies Bilderbuchleben in einer Vorstadtvilla. Doch seit einiger Zeit trifft Steven den Teenager Martin, dem er teure Geschenke macht. Martin, der Steven für den Tod seines Vaters im OP-Saal verantwortlich macht, drängt sich immer mehr in sein Leben. Erst versucht er, ihn mit seiner Mutter zu verkuppeln; dann freundet er sich mit Stevens Tochter an. Schließlich belegt er Stevens Familie mit einem Fluch und verlangt ein Menschenopfer für seinen eigenen Verlust.

       

      Stab und Besetzung

      Steven Murphy Colin Farrell
      Anna Murphy Nicole Kidman
      Martin Lang Barry Keoghan
      Bob Murphy Sunny Suljic
      Kim Murphy Raffey Cassidy
      Martins Mutter Alicia Silverstone
      Regie Giorgos Lanthimos
      Kamera Thimios Bakatakis
      Drehbuch Efthimis Filippou

      Steven und Anna Murphy führen ein Bilderbuchleben mit Luxusvilla in einem Wohlstandsvorort von Cincinnati. Das Ärztepaar hat zwei Vorzeigekinder: Bob und Kim. In Stevens Leben gibt es allerdings noch einen dritten Teenager: Heimlich trifft er den Halbwaisen Martin und macht ihm teure Geschenke. Martin lädt Steven in sein - im Vergleich zur Vorstadtvilla - ärmliches Zuhause ein und versucht, ihn mit seiner Mutter zu verkuppeln. Aber Steven weigert sich und bricht den Kontakt zu ihm ab. Martin, der Steven für den Tod seines Vaters im OP-Saal verantwortlich macht, drängt sich dennoch immer weiter ins Leben der Familie Murphy. Als Bob plötzlich nicht mehr laufen kann, spricht Martin einen Fluch aus: "Du hast ein Mitglied meiner Familie getötet, jetzt musst du ein Mitglied deiner Familie töten. Ich kann dir nicht sagen, wen. Das musst du entscheiden. Aber wenn du es nicht tust, werden alle krank und sterben."

      Yorgos Lanthimos erzählt in seinem Psychothriller eine Rachesaga, die ihre Wurzeln in der griechischen Mythologie hat. Der Titel nimmt Bezug auf den Dichter Euripides. Dem Mythos nach tötete Agamemnon eine heilige Hirschkuh aus den Wäldern der Göttin Artemis. Zur Besänftigung forderte diese ein Opfer, bevor der griechische Krieger sein Heer in die Schlacht gegen Troja führen konnte. Agamemnon bot seine Tochter Iphigenie zur Wiedergutmachung an. In der Version des Euripides verschont Artemis Iphigenie. Mit tiefschwarzem Humor und Schauspielern, die gegen den natürlichen Duktus sprechen, werden die Figuren in eine vom Mythos vorgegebene, strenge Versuchsanordnung geführt. Mit grausamer Schärfe rückt Yorgos Lanthimos die Abgründe der westlichen Mittelstandsgesellschaft ins Zentrum von "The Killing of a Sacred Deer". Nach seinem internationalen Durchbruch mit "The Lobster" stand ihm erneut die Crème de la Crème der anglophonen Schauspielwelt zur Verfügung. Neben dem irischen Shootingstar Barry Keoghan ("Dunkirk") brillieren in den Hauptrollen Oscar-Gewinnerin Nicole Kidman und Golden-Globe-Gewinner Colin Farrell, der schon in "The Lobster" die Hauptrolle spielte. Beim Filmfestival in Cannes 2017 wurde der Film mit dem Preis für das beste Drehbuch ausgezeichnet.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 05.11.22
      22:00 - 00:00 Uhr (120 Min.)
      120 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 30.11.2022