• 01.11.2022
      01:00 Uhr
      ZERV - Zeit der Abrechnung (4/6) Die Täter von damals ... | MDR FERNSEHEN
       

      Karo Schubert durchforstet neu aufgetauchte Firmenunterlagen ihres verschwundenen Vaters. Dabei stößt sie auf Spuren, die zu einer Spedition ihres Vaters führen. Hat er etwas anderes als Möbel transportiert? Frauke Beckmann, die vom Krankenbett aus arbeitet, findet heraus, dass Schuberts Vater tatsächlich in Waffentransporte zwischen Ost und West verwickelt war.

      Nacht von Montag auf Dienstag, 01.11.22
      01:00 - 01:50 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

      Karo Schubert durchforstet neu aufgetauchte Firmenunterlagen ihres verschwundenen Vaters. Dabei stößt sie auf Spuren, die zu einer Spedition ihres Vaters führen. Hat er etwas anderes als Möbel transportiert? Frauke Beckmann, die vom Krankenbett aus arbeitet, findet heraus, dass Schuberts Vater tatsächlich in Waffentransporte zwischen Ost und West verwickelt war.

       

      Stab und Besetzung

      Karo Schubert Nadja Uhl
      Peter Simon Fabian Hinrichs
      Hajo Gärster Thorsten Merten
      Uta Lampert Fritzi Haberlandt
      Bernd Haller Leon Ullrich
      Frauke Beckmann Henriette Hölzel
      Holger Bündner Max Hubacher
      Patrizia Schäfer Alina Stiegler
      Hans Thieme Rainer Bock
      Elisabeth Schubert Imogen Kogge
      Andi Peter Schneider
      Silvia Schubert Vanessa Loibl
      Bianca Caroline Cousin
      Walter Valentin Kleinschmidt
      Staatssekretär Bohr Arnd Klawitter
      Jürgen Wutzke Hilmar Eichhorn
      Roland Merker Jürgen Lehmann
      Rosalie / Lisa Merker Daria Wolf
      Volker Herrich Jörg Witte
      Generalmajor Henneberg Jörg Bundschuh
      Barbara Merker Michaela Wiebusch
      Anwalt Dr. Würz Steffen C. Jürgens
      Rainer Tillmann Eckardt
      Fritz Kjell Brutscheidt
      Polizeibeamtin Jana Bauke
      Regie Dustin Loose
      Musik Dürbeck & Dohmen
      Kamera Clemens Baumeister
      Drehbuch Jens Köster
      Kim Zimmermann

      Karo Schubert durchforstet neu aufgetauchte Firmenunterlagen ihres verschwundenen Vaters. Dabei stößt sie auf Spuren, die zu einer Spedition ihres Vaters führen. Hat er etwas anderes als Möbel transportiert? Frauke Beckmann, die vom Krankenbett aus arbeitet, findet heraus, dass Schuberts Vater tatsächlich in Waffentransporte zwischen Ost und West verwickelt war.

      Roland Merker verfolgt auf eigene Faust seine heute 15-jährige Tochter im Schulbus und provoziert eine Begegnung, die für ihn schmerzhaft endet. Bianca, die Freundin von Karos Tochter Silvie, bricht zusammen, als sie ein Bild von Herrich, dem Leiter der Jugendhilfe, in der Zeitung entdeckt. Herrich war vor der Wende ihr Peiniger in einem Jugendwerkhof. Silvie organisiert einen Protest vor dem Jugendamt. Dort eskaliert die Situation und Bianca sticht Herrich nieder.

      Zu Böttchers Beerdigung taucht ein Mann auf, den die ZERV kurz darauf als „KoKo-Wutzke“ identifiziert, den ehemaligen Chef von Gärster und Karo Schuberts Vater. Schubert und Simon konfrontieren ihn mit dem Waffenfall. Wutzke lässt sie eiskalt abblitzen. Zurück in der ZERV, wird Peter Simon davon überrascht, dass sämtliche Akten zum Waffenfall vom BND abgeholt werden - Simon und sein Chef Thieme müssen machtlos zuschauen.
      Karo Schubert betritt nachts ihre Wohnung - es wurde eingebrochen. Alle Unterlagen zum Fall ihres angeblich tödlich verunglückten Vaters sind weg.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.11.2022