• 25.07.2022
      21:00 Uhr
      Wie lecker ist das denn?! So kocht der Norden | NDR Fernsehen
       

      Bei der dritten Gastgeberin wächst der einzige Spargel in ganz Bremen. Der Boden auf ihrem Hof ist trockener und sandiger als auf den feuchtmoorigen Flächen drumherum, wo gemütlich Kühe grasen. Dadurch haben Bea Kaemena und ihr Mann Hajo optimale Voraussetzungen, um auf ihrem Hof des Deutschen liebstes Gemüse anzubauen - mit dem Bea sich zum Sieg kochen möchte. Für ihre Gäste hat Bea sich ein Menü mit teils außergewöhnlichen Spargel-Variationen ausgedacht.

      Montag, 25.07.22
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Bei der dritten Gastgeberin wächst der einzige Spargel in ganz Bremen. Der Boden auf ihrem Hof ist trockener und sandiger als auf den feuchtmoorigen Flächen drumherum, wo gemütlich Kühe grasen. Dadurch haben Bea Kaemena und ihr Mann Hajo optimale Voraussetzungen, um auf ihrem Hof des Deutschen liebstes Gemüse anzubauen - mit dem Bea sich zum Sieg kochen möchte. Für ihre Gäste hat Bea sich ein Menü mit teils außergewöhnlichen Spargel-Variationen ausgedacht.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Jeannine Apsel
      Redaktion Ralf Kosack
      Marcus Hansel
      Produktion Frederik Keunecke

      Wenn hierzulande Mitte April die Spargelerntezeit beginnt, bekommen die meisten landwirtschaftlichen Betriebe in Bremen davon kaum etwas mit. Nur auf einem Hof beginnen dann die stressigsten Wochen des Jahres: bei Bea Kaemena im Bremer Stadtteil Oberneuland. Bei der Gastgeberin in dieser Folge "Wie lecker ist das denn?!" wächst der einzige Spargel im ganzen Bundesland Bremen. Der Boden auf ihrem Hof ist trockener und sandiger als auf den feuchtmoorigen Flächen drumherum, wo gemütlich Kühe grasen. Dadurch haben Bea und ihr Mann Hajo optimale Voraussetzungen, um auf ihrem Hof des Deutschen liebstes Gemüse anzubauen. Mit Spargel möchte sich Bea zum Sieg bei "Wie lecker ist das denn?!" kochen.

      Neben dem Spargel wachsen auf ihrem Gelände auch noch Erdbeeren. Doch das ist nicht alles: An verschiedenen Ecken können Besucherinnen und Besucher jede Menge Wildblumen entdecken. Was mit einer kleinen Blumenwiese neben dem Feld angefangen hat, ist inzwischen ein Wildwiesenprojekt mit mehr als drei Hektar Blühfläche geworden. Dort, wo sonst nur Getreide gewachsen wäre, summen und brüten heutzutage allerhand Insekten. Besonders die teils vom Aussterben bedrohten Wildbienen finden bei den Kaemenas einen neuen Lebensraum. Ein Herzensprojekt, das Bea auch ihren Gästen vorstellen möchte.

      Für ihre Gäste hat Bea sich ein Menü mit teils außergewöhnlichen Spargelvariationen ausgedacht. Zur Begrüßung gibt es Bruschetta, das Bea zuvor mit Knoblauch eingerieben und in der Pfanne geröstet hat, mit einer herzhaftfruchtigen Mischung aus hauchzartem Schinken, frischen Erdbeeren und grünem Spargel, ebenfalls in der Pfanne geröstet. Im Hauptgang kommt dann Beas Pastamaschine zum Einsatz, mit der sie den frisch gekneteten Pastateig in die gewünschte Form presst: Fettuccine. Die länglichen Nudeln serviert sie mit grünem und weißem Spargel, der diesmal aus dem Ofen kommt. Zu einem echten Spargelgericht gehört natürlich noch eine cremige Sauce hollandaise. Die kommt im Hause Kaemena aber nicht aus der Tüte, sondern wird eigenhändig angerührt. Auch im Nachtisch verarbeitet Bea die weißen Stangen. In ihre Crème brûlée kocht sie das unverkennbare Aroma der Spargelschalen ein. Dazu gibt es noch ein Vanilletörtchen mit fruchtiger Erdbeer-Buttercreme und eine geschmackvolle Schokotrüffel-Praline, die mit einem Hauch Wodka daherkommt. Ein spannendes Menü, ganz im Zeichen des Spargels. Reicht das für Bea zum Sieg?

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 10.08.2022