• 20.07.2022
      06:35 Uhr
      Wie lecker ist das denn?! So kocht der Norden | NDR Fernsehen
       

      Küken, die auf dem Hof von Anna Propp aufwachsen, haben das große Los gezogen. Denn auf dem Biobetrieb in Mecklenburg- Vorpommern leben die vielleicht glücklichsten Hühner Norddeutschlands! Auf dem geschichtsträchtigen Hof stehen nicht nur die Hühner im Mittelpunkt, sondern auch deren männlichen Geschwister: die Bruderhähne. Anna und Lukas wirtschaften nach dem Motto: ohne Hahn keine Henne und ohne Henne kein Ei! Anna möchte ihren Gästen beweisen, dass die Hähne alles andere als nutzlos sind! Der Bruderhahn nimmt in ihrem Menü nämlich eine zentrale Rolle ein.

      Mittwoch, 20.07.22
      06:35 - 07:20 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Küken, die auf dem Hof von Anna Propp aufwachsen, haben das große Los gezogen. Denn auf dem Biobetrieb in Mecklenburg- Vorpommern leben die vielleicht glücklichsten Hühner Norddeutschlands! Auf dem geschichtsträchtigen Hof stehen nicht nur die Hühner im Mittelpunkt, sondern auch deren männlichen Geschwister: die Bruderhähne. Anna und Lukas wirtschaften nach dem Motto: ohne Hahn keine Henne und ohne Henne kein Ei! Anna möchte ihren Gästen beweisen, dass die Hähne alles andere als nutzlos sind! Der Bruderhahn nimmt in ihrem Menü nämlich eine zentrale Rolle ein.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Jeannine Apsel
      Redaktion Ralf Kosack
      Marcus Hansel
      Produktion Frederik Keunecke

      Küken, die auf dem Hof von Anna Propp aufwachsen, haben das große Los gezogen. Denn auf dem Biobetrieb in Mecklenburg- Vorpommern leben die vielleicht glücklichsten Hühner Norddeutschlands!

      Landwirtin Anna ist Gastgeberin in dieser Folge "Wie lecker ist das denn?!" und bewirtschaftet mit ihrem Mann Lukas den mehr als 200 Jahre alten Hof der Familie. Ihre Tiere leben in einem mobilen Stall, der alle paar Wochen den Standort wechselt. Dadurch haben sie immer frisches Gras unter den Füßen, und das in bester Lage: mal mit Seeblick, mal mit Aussicht auf strahlend gelbe Rapsfelder oder inmitten der grünen Wiesen Mecklenburgs. Auch das Futter ist aus eigener Herstellung und zu 100 Prozent in Bioqualität. Beste Bedingungen also, um möglichst große Eier zu legen!

      Doch auf dem geschichtsträchtigen Hof, der zu DDR-Zeiten verstaatlicht wurde, stehen nicht nur die Hühner im Mittelpunkt, sondern auch deren männlichen Geschwister: die Bruderhähne. Anna und Lukas wirtschaften nach dem Motto: ohne Hahn keine Henne und ohne Henne kein Ei! Schon lange bevor die Tötung von kleinen Küken Anfang 2022 gesetzlich in Deutschland verboten wurde, durften die Bruderhähne auf dem Hof Propp weiterleben und auf den weiten Wiesen im Landkreis Rostock nach Körnern picken.

      Anna möchte ihren Gästen beweisen, dass die Hähne alles andere als nutzlos sind! Der Bruderhahn nimmt in ihrem Menü nämlich eine zentrale Rolle ein. Als Vorspeise reicht Anna dreierlei Stullen aus selbst gebackenem Vollkornbrot. Diese belegt sie mit selbst gemachter Kräuterbutter und frisch gekochtem Ei, zartem Hühnersalat und edler Bruderhahnsalami.

      Für den Hauptgang greift Anna auf einen altbewährten Küchenhelfer zurück: den Römertopf. Darin gart sie mehrere Stunden lang einen ganzen Bruderhahn knusprig, angesetzt mit aromatischen Gewürzen und Karottengemüse. Zum Dessert gibt es eine leckere Pannacotta mit Rhabarberspiegel und knackigem Walnusskrokant.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 14.08.2022