• 09.09.2022
      23:05 Uhr
      Hatari Spielfilm USA 1962 (Hatari!) | BR Fernsehen
       

      Sean Mercer betreibt in Ostafrika mit einer internationalen Gruppe von Draufgängern einen Jagdbetrieb: Er fängt wilde Tiere im Auftrag von Zoos und Tiergärten in Europa und Amerika. Eines Tages trifft die selbstbewusste Fotografin Dallas auf der Ranch der Jäger ein. Im Auftrag eines Zoos soll sie die Arbeit der Männer fotografieren und dokumentieren. Während sich Sean zunächst gegen die Präsenz der Frau bei der Jagd wehrt, entwickelt er schnell Interesse an ihr.

      Freitag, 09.09.22
      23:05 - 01:35 Uhr (150 Min.)
      150 Min.
      Stereo

      Sean Mercer betreibt in Ostafrika mit einer internationalen Gruppe von Draufgängern einen Jagdbetrieb: Er fängt wilde Tiere im Auftrag von Zoos und Tiergärten in Europa und Amerika. Eines Tages trifft die selbstbewusste Fotografin Dallas auf der Ranch der Jäger ein. Im Auftrag eines Zoos soll sie die Arbeit der Männer fotografieren und dokumentieren. Während sich Sean zunächst gegen die Präsenz der Frau bei der Jagd wehrt, entwickelt er schnell Interesse an ihr.

       

      Stab und Besetzung

      Sean Mercer John Wayne
      Kurt Müller Hardy Krüger
      Anna Maria 'Dallas' D'Allesandro Elsa Martinelli
      Pockets Red Buttons
      Charles 'Chips' Maurey Gérard Blain
      Little Wolf Bruce Cabot
      Brandy de la Court Michèle Girardon
      Regie Howard Hawks
      Kamera Russell Harlan
      Drehbuch Leigh Brackett

      Der Wildjäger Sean Mercer arbeitet in der ostafrikanischen Stadt Arusha, in der heutigen Vereinigten Republik Tansania, für einen Jagdbetrieb. Die Firma erhält Aufträge von Zoos und Tiergärten in Europa und Amerika, fängt wilde Tiere ein und schickt sie dann um die Welt. Bei der gefährlichen Tätigkeit erhält Sean Unterstützung von Kurt, einem ehemaligen deutschen Rennfahrer, Pockets, einem Taxifahrer aus New York, und anderen Abenteurern aus aller Welt, die in Afrika nach Erfolg und Nervenkitzel suchen.

      Der Alltag der Truppe wird jäh durcheinandergebracht, als Sean eines Nachts nach einem intensiven Trinkgelage in sein Zimmer stolpert und in seinem Bett die italienische Fotografin Anna Maria „Dallas“ D’Allesandro vorfindet. Die schöne und selbstbewusste Frau wurde von einem Zoo beauftragt, die Arbeit der Männer zu dokumentieren. Sean ist davon gar nicht begeistert.

      Er bezweifelt, dass die Frau aus der europäischen Großstadt dem gefährlichen Jagdalltag gewachsen ist. Außerdem bringt sie die Arbeitsmoral der Männer gehörig durcheinander. Doch nach Startschwierigkeiten gelingt es „Greenhorn“ Dallas, den Wildjäger von sich zu überzeugen.

      Western-Spezialist Howard Hawks drehte das Safari-Abenteuer 1961 mit technisch überzeugenden und visuell atemberaubenden Jagdszenen und rauem Kneipenhumor.

      Regisseur Howard Hawks kam Anfang der 60er Jahre mit seinem Team internationaler Filmstars und einem Budget von sechs Millionen Dollar nach Ostafrika, um einen Film über den Wildfang zu drehen. Er hatte alles dabei - außer einem Drehbuch. Die Geschichte entwickelte sich beim Dreh, der von manchen Kritikern als eine Art Urlaub für Hawks außerhalb der Kontrolle und auf Kosten des Filmstudios gesehen wurde. Hawks behauptete, dass die beeindruckenden Jagdszenen ausschließlich von den Schauspielern ohne Mitwirkung von Stuntmen durchgeführt wurden.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 09.09.22
      23:05 - 01:35 Uhr (150 Min.)
      150 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.09.2022