• 02.07.2022
      21:00 Uhr
      Lebensraum Riff (1/3) Winter | phoenix
       

      Das Great Barrier Reef vor der australischen Nordostküste ist eines der größten Korallenriffe der Welt. Die Dokumentationsreihe zeigt das Ökosystem, das zu den artenreichsten und komplexesten der Welt gehört, im Lauf der Jahreszeiten und porträtiert die Menschen, die es bewahren. Der tropische Winter bringt die Passatwinde und dauerhaft schönes Wetter. Die Buckelwale sind jetzt am Ziel ihrer langen Reise und bereiten sich darauf vor, in den warmen Gewässern des Riffs ihre Jungen zu gebären. Und auf der meistgeschützten Insel Australiens, dem Raine-Island-Nationalpark, legen zur Brutzeit bis zu 60.000 Schildkröten ihre Eier ab.

      Samstag, 02.07.22
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Das Great Barrier Reef vor der australischen Nordostküste ist eines der größten Korallenriffe der Welt. Die Dokumentationsreihe zeigt das Ökosystem, das zu den artenreichsten und komplexesten der Welt gehört, im Lauf der Jahreszeiten und porträtiert die Menschen, die es bewahren. Der tropische Winter bringt die Passatwinde und dauerhaft schönes Wetter. Die Buckelwale sind jetzt am Ziel ihrer langen Reise und bereiten sich darauf vor, in den warmen Gewässern des Riffs ihre Jungen zu gebären. Und auf der meistgeschützten Insel Australiens, dem Raine-Island-Nationalpark, legen zur Brutzeit bis zu 60.000 Schildkröten ihre Eier ab.

       

      Der Winter ist in den tropischen Regionen die Jahreszeit der Passatwinde. Das immer schöne Wetter lockt zahlreiche Touristen aus aller Welt nach Australien, um das Great Barrier Reef zu besichtigen. Die Buckelwale sind jetzt am Ziel ihrer langen Reise und bereiten sich darauf vor, in den warmen Gewässern des Riffs ihre Jungen zu gebären.

      Auf der meistgeschützten Insel Australiens, dem Raine-Island-Nationalpark, arbeiten Wissenschaftler und Parkwächter im weltgrößten Eiablagegebiet für Grüne Meeresschildkröten: Bis zu 60.000 Schildkröten kommen hier zur Brutzeit an Land. In der Versuchsstation des Lizard-Island-Nationalparks studieren Forscher aus aller Welt einen weniger bekannten, aber nicht minder faszinierenden Aspekt des marinen Lebensraumes: Manche Fische zelebrieren den Sonnenauf- und untergang, indem sie ihre Schwimmblase geräuschvoll vibrieren lassen oder ihre Zähne gegeneinander reiben.

      Mit einer Fläche von über 340.000 Quadratkilometern, einer Länge von 2.300 Kilometern, mehr als 2.900 Einzelriffen und 900 Inseln ist das Great Barrier Reef vor der australischen Nordostküste eines der größten Korallenriffe der Welt. Es wurde 1981 zum Unesco-Weltnaturerbe erklärt, denn es beherbergt eine unglaubliche Artenvielfalt vom mikroskopisch kleinen Plankton bis hin zu 100-Tonnen-Walen. Ein großer Teil des Riffs ist durch den Great Barrier Reef Marine Park geschützt. Die Dokumentationsreihe zeigt den außergewöhnlichen maritimen Lebensraum im Lauf der Jahreszeiten und porträtiert die Menschen, die sich seiner Bewahrung verschrieben haben. Die atemberaubenden Aufnahmen entstanden mit Ultra-HD-Kameras in 4K-Technologie. Außerdem kamen Spezialeffekte wie Zeitraffer und Zeitlupe zum Einsatz.

      Film von Nick Robinson

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 07.12.2022