• 04.12.2021
      07:15 Uhr
      mein ausland Sarajevo - Das Jerusalem Europas | phoenix
       

      Es sind vier Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: eine Muslima, ein orthodoxer Christ, ein Katholik und ein Jude. Alle vier stammen aus Sarajevo und leben dort nicht nur nebeneinander, sondern auch wirklich miteinander. Wie schafft es die Stadt auf dem Balkan, diese Menschen zusammenzubringen? Wie gelingt es, dass an diesem Ort die Menschen trotz ihres unterschiedlichen Glaubens friedlich bleiben?

      Samstag, 04.12.21
      07:15 - 08:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Es sind vier Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: eine Muslima, ein orthodoxer Christ, ein Katholik und ein Jude. Alle vier stammen aus Sarajevo und leben dort nicht nur nebeneinander, sondern auch wirklich miteinander. Wie schafft es die Stadt auf dem Balkan, diese Menschen zusammenzubringen? Wie gelingt es, dass an diesem Ort die Menschen trotz ihres unterschiedlichen Glaubens friedlich bleiben?

       

      Es sind vier Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: eine Muslima, ein orthodoxer Christ, ein Katholik und ein Jude. Alle vier stammen aus Sarajevo und leben dort nicht nur nebeneinander, sondern auch wirklich miteinander. Wie schafft es die Stadt auf dem Balkan, diese Menschen zusammenzubringen? Wie gelingt es, dass an diesem Ort die Menschen trotz ihres unterschiedlichen Glaubens friedlich bleiben?

      Wer das erste Mal nach Sarajevo kommt, den beeindruckt vor allem die topografische Lage der Stadt ‚Äď zwischen langgezogenen √ľppig-gr√ľnen Bergh√§ngen, eingeschmiegt ins Tal des Flusses Miljacka. Noch faszinierender aber: In Sarajevo existieren seit Jahrhunderten vier Religionen. Es gibt 90 Moscheen, 20 Kirchen und drei Synagogen auf engstem Raum. Leben und leben lassen ‚Äď das gro√üe Geheimnis der Hauptstadt Bosnien-Herzegowinas?

      Nur ein paar Kilometer von Sarajevo entfernt beginnt das Gebiet der Republika Srpska. Regelm√§√üig drohen die bosnischen Serben mit einem Referendum und der Abspaltung ihres Landesteiles. Hier lebt man noch immer in der Vergangenheit, sieht eine Teilung Bosnien-Herzegowinas als unvermeidlich an. Aber auch muslimische Fundamentalisten sind auf dem Vormarsch. Sichtbares Zeichen: die von Saudi-Arabien finanzierte neue K√∂nig Fahd Moschee. Mit ihr wuchs auch der Einfluss des Islam auf die Politik. L√§nder wie Saudi-Arabien oder die T√ľrkei haben in Bosnien und Herzegowina hunderte Millionen Euro investiert. Geld, das man im muslimischen Teil gerne angenommen hat, denn die Arbeitslosigkeit liegt noch immer bei mehr als 20 Prozent. Doch inzwischen wachsen auch bei den Bosniaken die Zweifel, ob diese religi√∂s motivierten Investitionen dem Zusammenhalt im Land nicht mehr schaden als nutzen.

      Das Filmteam trifft vier Einwohner Sarajevos, von denen jeder f√ľr sich eine ganz eigene Erkl√§rung hat, warum das Zusammenleben der Religionen und der drei Ethnien trotz aller Spannungen um sie herum funktioniert.

      Film von Till R√ľger

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 04.12.21
      07:15 - 08:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.03.2023