• 20.08.2022
      21:00 Uhr
      Land unter Miami & New York | phoenix
       

      Michael, Sandy, Irma - so und ähnlich harmlos heißen die Hurrikans und Wirbelstürme die an der Westküste wie auch an der Ostküste der USA immer häufiger für enorme Verwüstungen und Überschwemmungen sorgen. Sandy kostete in New York 44 Menschen das Leben und verursachte einen wirtschaftlichen Schaden in Höhe von 90 Milliarden Dollar. Doch es wird Jahrzehnte dauern, bis die Stadt der Wolkenkratzer wasserdicht gemacht werden kann - Stadtteile wie Brooklyn oder Staten Island sind in diesem Masterplan noch gar nicht vorgesehen.

      Samstag, 20.08.22
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Michael, Sandy, Irma - so und ähnlich harmlos heißen die Hurrikans und Wirbelstürme die an der Westküste wie auch an der Ostküste der USA immer häufiger für enorme Verwüstungen und Überschwemmungen sorgen. Sandy kostete in New York 44 Menschen das Leben und verursachte einen wirtschaftlichen Schaden in Höhe von 90 Milliarden Dollar. Doch es wird Jahrzehnte dauern, bis die Stadt der Wolkenkratzer wasserdicht gemacht werden kann - Stadtteile wie Brooklyn oder Staten Island sind in diesem Masterplan noch gar nicht vorgesehen.

       

      Michael, Sandy, Irma - so und ähnlich harmlos heißen die Hurrikans und Wirbelstürme die an der Westküste wie auch an der Ostküste der USA immer häufiger für enorme Verwüstungen und Überschwemmungen sorgen. „Sandy“ kostete in New York 44 Menschen das Leben und verursachte einen wirtschaftlichen Schaden in Höhe von 90 Milliarden Dollar. Doch es wird Jahrzehnte dauern, bis die Stadt der Wolkenkratzer wasserdicht gemacht werden kann - Stadtteile wie Brooklyn oder Staten Island sind in diesem Masterplan noch gar nicht vorgesehen.

      Den Prognosen, dass der Meeresspiegel bis 2100 so hoch steigt, dass auch diese Maßnahmen vergeblich sein könnten, will man in der Finanz-Metropole nicht so recht Glauben schenken. Nur eine kleine Anwohnergemeinschaft hat sich vorbereitet und übt schon mal den Ernstfall, und ein unermüdlicher Umweltschützer legt Sümpfe an, um natürliche Wellenbrecher zu erhalten.

      Auch in Miami heißt es bereits regelmäßig „Land unter“. Ganze Stadtteile laufen voll, Straßen müssen höher gelegt werden und manche Erdgeschosse sind schon lange nicht mehr bewohnbar. Gleichzeitig werden für Luxusvillen am Wasser astronomische Summen aufgerufen. „Fische in der Einfahrt sind doch normal“, Immobilienmaklerin Glenna Norton ist überzeugt: „Es ist nur Wasser! Das sollte doch kein Problem sein. Wir finden was! Wir könnten floaten, die ganze Stadt auf dem Wasser schwimmen lassen. Ich vertraue darauf, dass Miami überleben wird.“

      Film von Kadir van Lohuizen und Martijn Blekendaal

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 08.02.2023