• 02.09.2022
      21:50 Uhr
      The Who Die explosive Geschichte einer Band | arte
       

      Mit The Who schrieb Gitarrist und Songwriter Pete Townshend Rockgeschichte. Im Jahr 1964 gründete er The Who, schrieb Hits wie „My Generation“ und „Pinball Wizard“ sowie die Rockopern „Tommy“ und „Quadrophenia“. 1969 trat die Band in Woodstock auf. Nach dem Tod von Drummer Keith Moon 1978 machten The Who auf Townshends Drängen weiter, bis sie sich 1983 trennten. Wiedervereinigungen erfolgten 1988 und 1999, im Dezember 2019 erschien nach 13 Jahren Pause das neue Album "Who". Die Dokumentation zeichnet anhand umfangreicher Archivaufnahmen die Geschichte der Band nach, die immer wieder Genregrenzen sprengte.

      Freitag, 02.09.22
      21:50 - 22:45 Uhr (55 Min.)
      55 Min.

      Mit The Who schrieb Gitarrist und Songwriter Pete Townshend Rockgeschichte. Im Jahr 1964 gründete er The Who, schrieb Hits wie „My Generation“ und „Pinball Wizard“ sowie die Rockopern „Tommy“ und „Quadrophenia“. 1969 trat die Band in Woodstock auf. Nach dem Tod von Drummer Keith Moon 1978 machten The Who auf Townshends Drängen weiter, bis sie sich 1983 trennten. Wiedervereinigungen erfolgten 1988 und 1999, im Dezember 2019 erschien nach 13 Jahren Pause das neue Album "Who". Die Dokumentation zeichnet anhand umfangreicher Archivaufnahmen die Geschichte der Band nach, die immer wieder Genregrenzen sprengte.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Christophe Conte

      Zwischen Radau und Rebellion: Wie aus vier Londoner Vorstadt-Mods The Who werden konnte - eine der erfolgreichsten Rockbands der Musikgeschichte -, ist wenig bekannt. Wie konnte dieser „Radau-Combo“ ein so großer Wurf wie die Rockoper „Tommy“ gelingen? Teile der Geschichte basieren auf Pete Townshends eigenen Erfahrungen mit Mobbing und sexuellem Missbrauch. Die frühen Kompositionen von The Who brachten die Sorgen und Nöte der britischen Arbeiterjugend der 60er Jahre perfekt auf den Punkt.

      Die Dokumentation wirft einen neuartigen Blick auf die Band und auf das Zusammenspiel von vier Persönlichkeiten, wie sie gegensätzlicher nicht sein könnten; dennoch haben sie gemeinsam einige der großartigsten und explosivsten Seiten in der Geschichte der Popmusik geschrieben.
      Im Mittelpunkt des Band-Porträts steht die Persönlichkeit von Pete Townshend und seine Besessenheit, den besonderen Sound von The Who ständig mit avantgardistischen Elementen zu füttern. Nachgezeichnet wird die Geschichte der Band vom ersten Erfolg mit „My Generation“ bis zu den jüngsten elektronischen Neuerfindungen ihrer Musik. Dabei werden auch die Einflüsse beleuchtet, die zur Entstehung der Rockopern „Tommy“ und „Quadrophenia“ geführt haben.

      In seltenen Archivaufnahmen und Interviews mit Pete Townshend blickt die Dokumentation auf Triumphe und Niederlagen von The Who und vermittelt das facettenreiche Bild einer der größten britischen Bands aller Zeiten. Nicht umsonst listete der „Rolling Stone" Townshend auf Rang 10 der 100 besten Gitarristen sowie auf Rang 30 der 100 besten Songwriter aller Zeiten.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 30.11.2022