• 25.06.2022
      04:10 Uhr
      Fotografen auf Reisen Vanuatu - Das kleine Mädchen von Ambrym | arte
       

      Auf der zu Vanuatu gehörenden Insel Ambrym im Südpazifik liegt das kleine Dorf Endu. Doch nicht die dortigen Vulkane führen Fotografin Ulla Lohmann diesmal hierher, sondern ein feierlicher Anlass: Gédéon, seit 20 Jahren Freund und Weggefährte von Ulla, hat seine Tochter nach ihr benannt - zu Ehren der langjährigen Freundschaft, die die beiden verbindet. Mit dem Segen des Dorfobersten bereiten sie gemeinsam eine Zeremonie vor, die im Angesicht der Dorfgemeinschaft das enge Band zwischen ihnen bezeugen soll und Ulla zur Patin des kleinen Mädchens macht. Das ganze Dorf beteiligt sich an den Vorbereitungen.

      Nacht von Freitag auf Samstag, 25.06.22
      04:10 - 05:15 Uhr (65 Min.)
      65 Min.
      Stereo

      Auf der zu Vanuatu gehörenden Insel Ambrym im Südpazifik liegt das kleine Dorf Endu. Doch nicht die dortigen Vulkane führen Fotografin Ulla Lohmann diesmal hierher, sondern ein feierlicher Anlass: Gédéon, seit 20 Jahren Freund und Weggefährte von Ulla, hat seine Tochter nach ihr benannt - zu Ehren der langjährigen Freundschaft, die die beiden verbindet. Mit dem Segen des Dorfobersten bereiten sie gemeinsam eine Zeremonie vor, die im Angesicht der Dorfgemeinschaft das enge Band zwischen ihnen bezeugen soll und Ulla zur Patin des kleinen Mädchens macht. Das ganze Dorf beteiligt sich an den Vorbereitungen.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Timo Ebermann

      Auf der zu Vanuatu gehörenden Insel Ambrym im Südpazifik liegt das kleine Dorf Endu. Doch nicht die dortigen Vulkane führen Fotografin Ulla Lohmann diesmal hierher, sondern ein feierlicher Anlass: Gédéon, seit 20 Jahren Freund und Weggefährte von Ulla, hat seine Tochter nach ihr benannt - zu Ehren der langjährigen Freundschaft, die die beiden verbindet.

      Mit dem Segen des Dorfobersten bereiten sie gemeinsam eine Zeremonie vor, die im Angesicht der Dorfgemeinschaft das enge Band zwischen ihnen bezeugen soll und Ulla zur Patin des kleinen Mädchens macht. Das ganze Dorf beteiligt sich an den Vorbereitungen, von der Erstellung der Federschmucke bis zur Zubereitung der Speisen. Ein bewegender Moment für Ulla, die nach der Zeremonie von sich behaupten kann, dass sie wirklich zu den Inselbewohnern gehört.

      Ob bei den Q’eros in Peru, den Hadzabe in Tansania, den Kalapalo in Brasilien oder den Kaluli in Papua-Neuguinea - die schönsten Fotodokumentationen traditioneller Gesellschaften entstehen aus der besonderen Liebe eines Fotografen zu einem entlegenen Ort dieser Erde. Die Reihe Fotografen auf Reisen begleitet fünf renommierte Fotografen, die über Jahrzehnte hinweg eine besondere Beziehung zu indigenen Völkern aufgebaut haben.

      Dank ihrer sehr persönlichen Weise der Annäherung lernen die Zuschauer in jeder Folge nicht nur fremde Kulturen kennen, sondern erhalten auch einen Einblick in die Arbeitsweise und das künstlerische Universum des Fotografen. Die Suche nach Fotomotiven dient dabei sozusagen als Vorwand, um traditionelle Gesellschaften vorzustellen - die ohne die freundschaftliche Beziehung zwischen dem Fotografen und einem ihrer Mitglieder nur schwerlich Einblicke in ihr Leben gewähren würden.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Freitag auf Samstag, 25.06.22
      04:10 - 05:15 Uhr (65 Min.)
      65 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.02.2023