• 28.05.2022
      06:35 Uhr
      Geschichte schreiben "Die große Welle" von Hokusai, vom Holzschnitt zur globalen Ikone | arte
       

      „Die große Welle vor Kanagawa“ ist der Titel des berühmten Farbholzschnitts des japanischen Künstlers Katsushika Hokusai. Der Holzschnitt von Hokusai ist der bekannteste japanische Druck und gehört zu den berühmtesten graphischen Werken der Welt. Das Bild zeigt drei Boote in einer Welle vor der Küste Kanagawas und vor der Kulisse des Berges Fuji. Das dunkelblaue Wasser der turbulenten See umschließt die zerbrechlichen Boote, die das Wellental durchqueren. Wie konnte dieser Holzschnitt aus den 1830er Jahren, entstanden im zu jener Zeit von der europäischen Globalisierung abgewandten Japan, zur universellen Ikone werden?

      Samstag, 28.05.22
      06:35 - 07:06 Uhr (31 Min.)
      31 Min.
      Stereo

      „Die große Welle vor Kanagawa“ ist der Titel des berühmten Farbholzschnitts des japanischen Künstlers Katsushika Hokusai. Der Holzschnitt von Hokusai ist der bekannteste japanische Druck und gehört zu den berühmtesten graphischen Werken der Welt. Das Bild zeigt drei Boote in einer Welle vor der Küste Kanagawas und vor der Kulisse des Berges Fuji. Das dunkelblaue Wasser der turbulenten See umschließt die zerbrechlichen Boote, die das Wellental durchqueren. Wie konnte dieser Holzschnitt aus den 1830er Jahren, entstanden im zu jener Zeit von der europäischen Globalisierung abgewandten Japan, zur universellen Ikone werden?

       

      „Die große Welle vor Kanagawa“ ist der Titel des berühmten Farbholzschnitts des japanischen Künstlers Katsushika Hokusai. Hokusai, der knapp 90 Jahre alt wurde, fertigte diesen Holzschnitt im Alter von 70 Jahren an. Die große Welle von Hokusai ist der bekannteste japanische Druck und gehört zu den berühmtesten graphischen Werken der Welt. Das Bild zeigt drei Boote in einer Welle vor der Küste Kanagawas und vor der Kulisse des Berges Fuji. Das dunkelblaue Wasser der turbulenten See umschließt die zerbrechlichen Boote, die das Wellental durchqueren.
      Wie konnte dieser Holzschnitt aus den 1830er Jahren, entstanden im zu jener Zeit von der europäischen Globalisierung abgewandten Japan, zur universellen Ikone werden? Die Dokumentation erzählt die Entstehungsgeschichte eines immer wieder aufgegriffenen Motivs, in dem das von Hokusai verwendete „Berliner Blau“ der Welle eine zentrale Rolle spielt. Das Bild gilt als eines der weltweit bekanntesten Werke der japanischen Kunst. Es wurde in zahlreichen Nachbildungen immer wieder rezipiert, insbesondere im europäischen Jugendstil.

      „Geschichte schreiben“ ist ein von Historikern und Historikerinnen moderiertes Geschichtsmagazin. Im Mittelpunkt der von dem französischen Mittelalter- und Renaissancespezialisten Patrick Boucheron präsentierten Sendung steht die Frage: Was hat uns Geschichte heute zu sagen? Jede Woche stellt ein Gast einen Gegenstand und seine Geschichte vor. Dabei kann alles geschichtsträchtig sein: seriengefertigte Objekte, Einzelstücke, Kultgegenstände, Werkstoffe oder Schriftdokumente. Die verwendeten Archivaufnahmen werden in kreative grafische Animationen eingebettet und pädagogisch aufbereitet. In einer regelmäßigen Kolumne schlägt die französische YouTuberin Manon Bril die Brücke zwischen Geschichte und Digitalzeitalter.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.10.2022