• 28.01.2022
      02:45 Uhr
      Eden Deutschland/Frankreich 2018 | arte
       

      Die Ankunft eines Flüchtlingsboots auf der griechischen Urlaubsinsel Chios sorgt für Durcheinander. Daniel, einer der Flüchtlinge, stürzt kurz darauf in den Tod. Er hinterlässt seinen 16-jährigen Bruder Amare, der sich nun alleine in Athen durchschlägt. Im Flüchtlingscamp droht der Vorfall zum Skandal zu werden. Er könnte nicht nur die beiden diensthabenden Sicherheitsleute ihren Job kosten, sondern auch die weiteren Privatisierungspläne der Campleitung gefährden. Auf jene, die nicht mehr in Camps und Auffanglagern festsitzen, wartet die nächste Herausforderung: Die Integration will weder Maryam und ihrer Familie in Paris noch Bassam in Mannheim so recht gelingen.

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 28.01.22
      02:45 - 03:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Die Ankunft eines Flüchtlingsboots auf der griechischen Urlaubsinsel Chios sorgt für Durcheinander. Daniel, einer der Flüchtlinge, stürzt kurz darauf in den Tod. Er hinterlässt seinen 16-jährigen Bruder Amare, der sich nun alleine in Athen durchschlägt. Im Flüchtlingscamp droht der Vorfall zum Skandal zu werden. Er könnte nicht nur die beiden diensthabenden Sicherheitsleute ihren Job kosten, sondern auch die weiteren Privatisierungspläne der Campleitung gefährden. Auf jene, die nicht mehr in Camps und Auffanglagern festsitzen, wartet die nächste Herausforderung: Die Integration will weder Maryam und ihrer Familie in Paris noch Bassam in Mannheim so recht gelingen.

       

      Amare und sein Bruder Daniel sind zwei der Flüchtlinge, die es mit einem Schlauchboot über das Mittelmeer bis an einen griechischen Strand geschafft haben. Doch in dem griechischen Flüchtlingscamp, in dem sie dann leben, hält Daniel es wegen der Ungewissheit über seinen Asylantrag und weil er endlich arbeiten will nicht mehr aus. Er will weiter nach England. Auf der Flucht vor den Sicherheitsleuten des Camps stürzt er auf einer abgelegenen Baustelle in den Tod. Sein 16-jähriger Bruder irrt nun alleine durch Athen. Die beiden Sicherheitsleute, Alexandros und sein Schwager Yiannis, stecken in einer Zwickmühle zwischen ihrem schlechten Gewissen und der Angst, ihre Jobs zu verlieren.

      Auch im Camp herrscht Chaos: Um die Schleuser bezahlen zu können, hatte Daniel einen Laptop und Tablets aus dem Bürocontainer gestohlen und diesen danach in Brand gesetzt. Nun will Campleiterin Hélène den Vorfall vertuschen, um das unbefleckte Image des Camps nicht zu gefährden. Denn in Brüssel steht gerade die für sie und ihren Investor existenziell wichtige Entscheidung über eine weitere Privatisierung von Flüchtlingscamps an.

      In Paris haben auch Maryam und ihr Mann Hamid Schwierigkeiten, sich zurechtzufinden. Hamid kann als Informant eines französischen Journalisten zwar auf dessen Hilfe zählen, doch die Informationen, die er weitergibt, könnten zur Gefahr für die Familie werden. Bassam, der bei Familie Hennings in Mannheim untergekommen ist, hat ebenfalls Schwierigkeiten, sich in seinem neuen Umfeld zurechtzufinden. Denn Florian, der Sohn der Hennings, rebelliert mit aller Kraft gegen die ungewohnte Situation ...

      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 28.01.22
      02:45 - 03:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.07.2022