• 21.01.2022
      14:15 Uhr
      Immer wenn das Licht ausgeht Spielfilm Frankreich/Italien 1957 (Pot-Bouille) | arte
       

      Der frisch in Paris angekommene Octave Mouret ist nicht nur als Verkäufer in einem vornehmen Kaufhaus sehr erfolgreich, sondern auch bei den Frauen des Pariser Bürgertums. Auch Madame Josserand ist auf ihn aufmerksam geworden und schlägt ihm eine Heirat mit ihrer Tochter Berthe vor.
      Doch Octave lehnt den Vorschlag ab und versucht stattdessen mit allen Mitteln, auf der gesellschaftlichen Leiter weiter nach oben zu kommen. Der Tod des Ehemannes der Kaufhaus-Besitzerin Madame Hédouin kommt dabei genau richtig …
      Eine bitter-sarkastische Komödie nach Emile Zola mit Gérard Philipe.

      Freitag, 21.01.22
      14:15 - 16:05 Uhr (110 Min.)
      110 Min.
      Stereo

      Der frisch in Paris angekommene Octave Mouret ist nicht nur als Verkäufer in einem vornehmen Kaufhaus sehr erfolgreich, sondern auch bei den Frauen des Pariser Bürgertums. Auch Madame Josserand ist auf ihn aufmerksam geworden und schlägt ihm eine Heirat mit ihrer Tochter Berthe vor.
      Doch Octave lehnt den Vorschlag ab und versucht stattdessen mit allen Mitteln, auf der gesellschaftlichen Leiter weiter nach oben zu kommen. Der Tod des Ehemannes der Kaufhaus-Besitzerin Madame Hédouin kommt dabei genau richtig …
      Eine bitter-sarkastische Komödie nach Emile Zola mit Gérard Philipe.

       

      Frankreich, Mitte des 19. Jahrhunderts: Der junge Provinzler Octave Mouret kommt nach Paris und wird dort Verkäufer im vornehmen Kaufhaus von Madame Hédouin. Madame Josserand, treulose Ehefrau, möchte um jeden Preis ihre Tochter Berthe unter den Hut bringen.

      Sie hat dafür den charmanten und lebenslustigen Octave ins Auge gefasst. Dieser jedoch hat es auf seine schöne und distanzierte Arbeitgeberin abgesehen.

      Von Octaves Zurückweisung beleidigt, verheiratet Madame Josserand ihre Tochter schließlich gegen deren Willen mit dem kleinen Händler Auguste, der unter Geldknappheit leidet. Berthe wird zur Geliebten von Octave. Als dieser mit seinem kaufmännischen Talent ihrem Mann zu mehr geschäftlichem Erfolg verhilft, erkennt Madame Hédouin den wahren Wert des schönen jungen Herrn und lässt ihre kühl-distanzierte Fassade langsam dahinschmelzen …

      „Immer wenn das Licht ausgeht“ ist die Verfilmung von Emile Zolas „Feine Leute. Roman eines Pariser Hauses“ (Originaltitel „Pot-Bouille“), einer bitter-sarkastischen Auseinandersetzung mit dem Pariser Bürgertum des Zweiten Kaiserreichs.

      Für den „Filmdienst“ gelang dem Regisseur Julien Duvivier ein „zugleich unterhaltsamer und eindringlicher Film, der sich vor allem durch die glänzende Darstellung der Schauspieler und die zynisch-kalte Inszenierung auszeichnet“.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 21.01.22
      14:15 - 16:05 Uhr (110 Min.)
      110 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.07.2022