• 20.01.2022
      23:05 Uhr
      Der Humboldtstrom (2/2) Die Küste der Atacama | arte
       

      In Zentral-Chile erstreckt sich die Atacama-Wüste bis direkt an die Küste. Durch den kalten Humboldtstrom entsteht Küstennebel, der die wenigen Pflanzen dort gedeihen lässt. Die Küste ist die Heimat der seltenen Humboldt-Pinguine, die ihre Jungen an den Felsklippen vor Räubern in Sicherheit bringen. Die größten Sardellen-Vorkommen der Erde bilden für Millionen Seevögel die Hauptnahrungsquelle. Weibliche Seelöwen bringen an den Felsklippen ihre Jungen zur Welt und das Blauwal-Weibchen, das aus dem Süden Patagoniens kommt, sammelt Kraft. Vor ihm liegt ein weiter Weg, bis zu den Paarungsgründen am Äquator.

      Donnerstag, 20.01.22
      23:05 - 00:00 Uhr (55 Min.)
      55 Min.

      In Zentral-Chile erstreckt sich die Atacama-Wüste bis direkt an die Küste. Durch den kalten Humboldtstrom entsteht Küstennebel, der die wenigen Pflanzen dort gedeihen lässt. Die Küste ist die Heimat der seltenen Humboldt-Pinguine, die ihre Jungen an den Felsklippen vor Räubern in Sicherheit bringen. Die größten Sardellen-Vorkommen der Erde bilden für Millionen Seevögel die Hauptnahrungsquelle. Weibliche Seelöwen bringen an den Felsklippen ihre Jungen zur Welt und das Blauwal-Weibchen, das aus dem Süden Patagoniens kommt, sammelt Kraft. Vor ihm liegt ein weiter Weg, bis zu den Paarungsgründen am Äquator.

       

      Stab und Besetzung

      Regie René Araneda

      In Zentral-Chile erstreckt sich die extrem trockene Atacama-Wüste bis direkt an die Küste. Der kalte Humboldtstrom sorgt dafür, dass sich Küstennebel bildet. Winzig kleine Nebeltröpfchen versorgen die wenigen Pflanzen mit Feuchtigkeit und lassen so auch an diesem Ort Leben entstehen. Der Wind trägt den mineralhaltigen Sand der Wüste hinaus ins Meer, sodass reichhaltiges Leben gedeihen kann.

      Es ist die Heimat der seltenen Humboldt-Pinguine, die ihre Jungen an den steilen Felsklippen vor Räubern in Sicherheit bringen. Die kleinsten Otter der Welt, „Chungungo“ genannt, leben in Familienverbänden entlang der chilenischen Pazifik-Küste. In unmittelbarer Nachbarschaft liegt eine Kolonie südamerikanischer Seelöwen, auch Mähnenrobben genannt. Gewaltige Männchen behaupten sich in heftigen Kämpfen gegen Rivalen und weibliche Seelöwen bringen an den Felsklippen ihre Jungen zur Welt.

      Die größten Sardellen-Vorkommen der Erde bilden für Millionen Seevögel die Hauptnahrungsquelle. Wenn die zahlreichen Sardellen an einem Küstenabschnitt auftauchen, beginnt für die in den Felsklippen nistenden Guano-Tölpel ein Festmahl. Das Blauwal-Weibchen, das aus dem Süden Patagoniens kommt, sammelt in Zentral-Chile noch einmal Kraft, bevor es sich in Richtung Norden zu den Paarungsgründen am Äquator aufmacht.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.11.2022