• 20.01.2022
      15:00 Uhr
      Stadt Land Kunst Flauberts Pyrenäen / Kenia / Kanada / Schweiz | arte
       

      Themen:

      • Pyrenäen: Wo Gustave Flaubert seine Feder schärfte
      • Kenia: Im Rhythmus des Benga
      • Kanada: Forelle mit Blauschimmelkäse von Gaston
      • Schweiz: Der verschwundene Charlie Chaplin

      Donnerstag, 20.01.22
      15:00 - 15:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Themen:

      • Pyrenäen: Wo Gustave Flaubert seine Feder schärfte
      • Kenia: Im Rhythmus des Benga
      • Kanada: Forelle mit Blauschimmelkäse von Gaston
      • Schweiz: Der verschwundene Charlie Chaplin

       

      Stab und Besetzung

      Regie Fabrice Michelin
      • Pyrenäen: Wo Gustave Flaubert seine Feder schärfte

      Schroffe Gebirgslandschaften und meerumtoste Küsten – die Pyrenäen sind alles andere als leicht zugänglich. Im 19. Jahrhundert brach Gustave Flaubert aus seiner normannischen Heimat auf, um die zur damaligen Zeit noch wenig bekannte Region zu erkunden. Der 18-Jährige hatte noch nichts veröffentlicht, seine Wanderungen schenkten ihm jedoch die Gelegenheit, die Feder in einem anderen als seinem späteren Erfolgsgenre Roman zu schärfen – dem Reisebericht.

      • Kenia: Im Rhythmus des Benga

      Die von einer weltweit einmaligen Wildnis umgebene kenianische Hauptstadt Nairobi ist seit Anfang des 20. Jahrhunderts kontinuierlich gewachsen. In den 1960er Jahren entstand in den Straßen der Metropole der Benga – ein Genre, das traditionelle kenianische Rhythmen und angelsächsische E-Gitarren-Sounds miteinander verbindet. Als Ausdruck einer vielschichtigen Identität inspirieren der Benga und seine verschiedenen Spielarten bis heute viele zeitgenössische Musiker mit ihrer schöpferischen Kraft.

      • Kanada: Forelle mit Blauschimmelkäse von Gaston

      Am Flussufer in Labelle lässt sich Gaston ein typisches kanadisches Mittagessen schmecken. Die Forelle, die er zubereitet, hat er selbst gefangen und ausgenommen. Auf seiner Farm füllt er sie mit Blauschimmelkäse und grillt sie auf offenem Feuer. Dazu ein Stück Brot, ein wenig Nieselregen und fertig ist die Fischermahlzeit!

      • Schweiz: Der verschwundene Charlie Chaplin

      Am Nordufer des Genfer Sees, an der Waadtländer Riviera, leben die Reichen und Schönen dieser Welt zurückgezogen in ihren Villen und ausgewählten Pensionaten. Auch Charlie Chaplin verbrachte hier die letzten Tage seines Lebens. Doch wenige Wochen nach seinem Tod im Dezember 1977 verschwand sein Sarg auf spektakuläre Weise …

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 20.01.22
      15:00 - 15:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.11.2022