• 22.01.2022
      10:25 Uhr
      Geschichte schreiben Der Ziegelstein - Baustoff des Römischen Reiches | arte
       

      Der Ziegelstein - omnipräsent doch unscheinbar. Doch es sind oftmals die scheinbar banalen Dinge im Alltag, die Geschichte schreiben. Denkt man an Ziegelsteine, kommen einem heute als erstes das Industriezeitalter und die harte Arbeit in Fabriken in den Sinn. Dabei gibt es diesen Baustoff schon seit der Antike. Babylon, Wien, Rom und London wurden mit Ziegelsteinen erbaut. Vincent Jolivet ist Archäologe, Etruskologe und Experte für römische Antike. In dieser Folge „Geschichte schreiben: Der Ziegelstein - Baustoff des Römischen Reiches“ zeigt er den Zuschauern und Zuschauerinnen die Entstehung der „Anatomie“ eines Kaiserreichs.

      Samstag, 22.01.22
      10:25 - 10:55 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Der Ziegelstein - omnipräsent doch unscheinbar. Doch es sind oftmals die scheinbar banalen Dinge im Alltag, die Geschichte schreiben. Denkt man an Ziegelsteine, kommen einem heute als erstes das Industriezeitalter und die harte Arbeit in Fabriken in den Sinn. Dabei gibt es diesen Baustoff schon seit der Antike. Babylon, Wien, Rom und London wurden mit Ziegelsteinen erbaut. Vincent Jolivet ist Archäologe, Etruskologe und Experte für römische Antike. In dieser Folge „Geschichte schreiben: Der Ziegelstein - Baustoff des Römischen Reiches“ zeigt er den Zuschauern und Zuschauerinnen die Entstehung der „Anatomie“ eines Kaiserreichs.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Tamara Erde

      Der Ziegelstein - omnipräsent doch unscheinbar, die wenigsten schenken ihm vermutlich viel Beachtung. Doch es sind oftmals die scheinbar banalen Dinge im Alltag, die Geschichte schreiben. Denkt man an Ziegelsteine, kommen einem heute als erstes das Industriezeitalter und die harte Arbeit in Fabriken in den Sinn. Dabei gibt es diesen Baustoff schon seit der Antike. Babylon, Wien, Rom und London wurden mit Ziegelsteinen erbaut. Die Ziegel wurden aus Lehm geformt und dann in der Sonne getrocknet oder im Ofen gebrannt. Die Art der Form sowie der Aufschichtung von Hand liefert je nach Land und Epoche Aufschlüsse über die vorherrschende Baukultur. Vor allem im Römischen Reich hat die Bauweise mit Ziegelsteinen viel an Bedeutung gewonnen. Einige der antiken Ziegelsteinbauten sind noch immer Teil der Architekturlandschaft Roms. Eine Analyse der Produktionstechniken in der römischen Architektur unter Kaiser Augustus veranschaulicht, warum der Ziegelstein als Maßstab und Standard der großen Kaiserreiche herangezogen werden kann. Vincent Jolivet ist Archäologe, Etruskologe und Experte für römische Antike. In dieser Folge „Geschichte schreiben: Der Ziegelstein - Baustoff des Römischen Reiches“ zeigt er den Zuschauern und Zuschauerinnen die Entstehung der „Anatomie“ eines Kaiserreichs.

      „Geschichte schreiben“ ist ein von Historikern und Historikerinnen moderiertes Geschichtsmagazin. Im Mittelpunkt der von dem französischen Mittelalter- und Renaissancespezialisten Patrick Boucheron präsentierten Sendung steht die Frage: Was hat uns Geschichte heute zu sagen? Jede Woche stellt ein Gast einen Gegenstand und seine Geschichte vor. Dabei kann alles geschichtsträchtig sein: seriengefertigte Objekte, Einzelstücke, Kultgegenstände, Werkstoffe oder Schriftdokumente. Die verwendeten Archivaufnahmen werden in kreative grafische Animationen eingebettet und pädagogisch aufbereitet. In einer regelmäßigen Kolumne schlägt die französische YouTuberin Manon Bril die Brücke zwischen Geschichte und Digitalzeitalter.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.07.2022