• 16.01.2022
      20:45 Uhr
      7 Tage … solidarisch kochen tagesschau24
       

      Allein in Deutschland werden jährlich mehr als 18 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Gleichzeitig leben weltweit immer mehr Menschen am Existenzminimum und haben kaum Zugang zu gesunden, frischen Lebensmitteln.
      Reporterin Selina Rust möchte sich schon lange ehrenamtlich engagieren. Bisher fehlte ihr die Initialzündung, doch durch „Corona“ trat für sie immer mehr die Frage in den Mittelpunkt, wie sich Menschen versorgen, die sich nicht in gesicherten Lebenssituationen befinden: die Armen, Obdachlosen oder die, bei denen das Geld einfach nicht reicht. In der Ada-Kantine in Frankfurt will sich Selina nützlich machen.

      Sonntag, 16.01.22
      20:45 - 21:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Allein in Deutschland werden jährlich mehr als 18 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Gleichzeitig leben weltweit immer mehr Menschen am Existenzminimum und haben kaum Zugang zu gesunden, frischen Lebensmitteln.
      Reporterin Selina Rust möchte sich schon lange ehrenamtlich engagieren. Bisher fehlte ihr die Initialzündung, doch durch „Corona“ trat für sie immer mehr die Frage in den Mittelpunkt, wie sich Menschen versorgen, die sich nicht in gesicherten Lebenssituationen befinden: die Armen, Obdachlosen oder die, bei denen das Geld einfach nicht reicht. In der Ada-Kantine in Frankfurt will sich Selina nützlich machen.

       

      Allein in Deutschland werden jährlich mehr als 18 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Gleichzeitig leben weltweit immer mehr Menschen am Existenzminimum und haben kaum Zugang zu gesunden, frischen Lebensmitteln. In der gemeinnützigen Ada-Kantine in Frankfurt wollen Ehrenamtliche diesem Widerspruch entgegenwirken.

      Rund 200 Freiwillige kümmern sich darum, leckeres, qualitätsvolles und kostenloses Essen anzubieten. Dafür organisieren, sammeln und verarbeiten sie Essensspenden.

      Reporterin Selina Rust möchte sich schon lange ehrenamtlich engagieren. Bisher fehlte ihr die Initialzündung, doch durch „Corona“ trat für sie immer mehr die Frage in den Mittelpunkt, wie sich Menschen versorgen, die sich nicht in gesicherten Lebenssituationen befinden: die Armen, Obdachlosen oder die, bei denen das Geld einfach nicht reicht.

      In der Ada-Kantine in Frankfurt will sich Selina nützlich machen. Sie lässt sich auf das Experiment ein, 7 Tage dort zu verbringen, mitzuhelfen, aber auch zu erfahren, welche Menschen das sind, die das Hilfsangebot annehmen. Welche Erlebnisse und Brüche haben sie erlebt, dass sie in diese Situation gekommen sind? Sehen sie eine Möglichkeit, wieder aus der Situation heraus zu kommen?

      Film von Selina Rust

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.11.2022