• 27.06.2022
      22:10 Uhr
      Schwankes Klima-Fragen Was passiert, wenn es noch trockener wird? | ARD alpha
       

      Neben Starkniederschlägen und Überflutungen sind Hitze- und Dürreperioden die zweite große Gefahr durch den Klimawandel bei uns in Mitteleuropa. Alle Klimamodelle sind sich einig: Bei einer weiteren Erwärmung wird es bei uns vor allem im Sommerhalbjahr zu verstärkten Trockenzeiten kommen. Die Niederschläge verschieben sich eher in die Wintersaison.
      Das Ergebnis: Schon heute sind 80 Prozent der Wälder in Deutschland geschwächt. Für die Landwirtschaft, aber auch für die Forstwirtschaft ist dies eine enorme Herausforderung, auf die sie sich in den nächsten Jahrzehnten einstellen müssen.

      Montag, 27.06.22
      22:10 - 22:15 Uhr (5 Min.)
      5 Min.
      Stereo

      Neben Starkniederschlägen und Überflutungen sind Hitze- und Dürreperioden die zweite große Gefahr durch den Klimawandel bei uns in Mitteleuropa. Alle Klimamodelle sind sich einig: Bei einer weiteren Erwärmung wird es bei uns vor allem im Sommerhalbjahr zu verstärkten Trockenzeiten kommen. Die Niederschläge verschieben sich eher in die Wintersaison.
      Das Ergebnis: Schon heute sind 80 Prozent der Wälder in Deutschland geschwächt. Für die Landwirtschaft, aber auch für die Forstwirtschaft ist dies eine enorme Herausforderung, auf die sie sich in den nächsten Jahrzehnten einstellen müssen.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Karsten Schwanke

      Neben Starkniederschlägen und Überflutungen sind Hitze- und Dürreperioden die zweite große Gefahr durch den Klimawandel bei uns in Mitteleuropa. Gerade die Jahre 2018 und 2019 haben in weiten Teilen Deutschlands gezeigt, wie sehr sich die Trockenheit auf die Land- und Forstwirtschaft auswirken wird. Alle Klimamodelle sind sich einig: Bei einer weiteren Erwärmung wird es bei uns vor allem im Sommerhalbjahr zu verstärkten Trockenzeiten kommen. Die Niederschläge verschieben sich eher in die Wintersaison. Für den Sommer werden hingegen weniger Regenfälle und höhere Temperaturen erwartet. Beides zusammen fördert die Austrocknung der Böden und damit eine Verschärfung von Dürreperioden. Das Ergebnis: Schon heute sind 80 Prozent der Wälder in Deutschland geschwächt. Für die Landwirtschaft, aber auch für die Forstwirtschaft ist dies eine enorme Herausforderung, auf die sie sich in den nächsten Jahrzehnten einstellen müssen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 09.12.2022