• 25.06.2022
      12:00 Uhr
      Campus Talks Verbraucherrisiken besser einschätzen | ARD alpha
       

      Wie sich für das richtige Produkt entscheiden? Diese Frage stellt die meisten Verbraucher vor eine schwierige Entscheidung und birgt Risiken. Dr. Felix G. Rebitzschek hat am Harding-Zentrum für Riskokompetenz Apps entwickelt, die helfen die richtige Entscheidung für das richtige Produkt zu finden.

      Samstag, 25.06.22
      12:00 - 12:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Wie sich für das richtige Produkt entscheiden? Diese Frage stellt die meisten Verbraucher vor eine schwierige Entscheidung und birgt Risiken. Dr. Felix G. Rebitzschek hat am Harding-Zentrum für Riskokompetenz Apps entwickelt, die helfen die richtige Entscheidung für das richtige Produkt zu finden.

       

      Wie sich für das richtige Produkt entscheiden? Diese Frage stellt die meisten Verbraucher vor eine schwierige Entscheidung und birgt Risiken. Dr. Felix G. Rebitzschek hat am Harding-Zentrum für Riskokompetenz Apps entwickelt, die helfen die richtige Entscheidung für das richtige Produkt zu finden.

      Im Verbraucheralltag sind die meisten Entscheidungen auf Basis von Ungewissheit zu treffen. Man kennt weder alle Entscheidungsoptionen, noch weiß man, wie häufig welche Konsequenzen damit verbunden sind, wenn man einer Option folgt. Ein solches Problem stellt das Erkennen qualitätsgesicherter Informationen dar.

      Faktengetreue Gesundheitsinformationen braucht man zum Beispiel für eine informierte Entscheidung über eine Vorsorgemaßnahme, bei der man möglichen Nutzen und Schaden abwägt. Doch wenn man im Internet hierzu eine Gesundheitsinformation findet, ist meist nicht klar, ob das Gefundene tatsächlich informiert. Die analoge wie die digitale Informationsumwelt zeichnen sich auch durch unverständliche, faktenwidrige und interessengeleitete Angebote aus.

      Mithilfe von Expertenstudien und unter Zuhilfenahme von Methoden des maschinellen Lernens haben wir am Harding-Zentrum für Risikokompetenz Alltagsalgorithmen entwickelt: einfache Entscheidungsbäume für Verbraucher:innen. Sie helfen und fördern die Nutzer:innen darin, durch gezieltes Prüfen und Fragen, die Spreu vom Weizen unter den Informationsangeboten wirksam zu trennen und so Ungewissheit zu reduzieren. Auf diese Weise können nicht nur problematische Gesundheitsinformationen, sondern auch verwirrende Investitionsangebote, Fake-Shops oder unfaire Kreditberatungen erkannt und aussortiert werden. Diese Werkzeuge sowie verschiedene Methoden sind Ergebnisse des RisikoAtlas-Forschungsprojekts, mit denen sich Verbraucherorganisationen ausstatten und Verbraucher:innen unterstützen können.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.12.2022