• 23.05.2022
      20:15 Uhr
      Länder - Menschen - Abenteuer Einsam im Atlantik - die Färöer-Inseln | ARD alpha
       

      Mitten im Nordatlantik, zwischen den britischen Inseln und Island, liegen die Färöer. 50.000 Menschen leben auf den 18 Inseln, pflegen ihre Traditionen und ihre Sprache, das Färingisch. Die Inselgruppe gehört zu Dänemark, ist aber nicht in der EU. Die Färinger sagen über sich selbst, dass sie glücklich sind. Die Einsamkeit scheint sie nicht zu stören. ARD-Skandinavien-Korrespondent Clas Oliver Richter und das Kamera-Team wollen herausfinden, warum die Menschen auf den Färöern so glücklich sind - und wie sie ihren Alltag bewältigen.

      Montag, 23.05.22
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Mitten im Nordatlantik, zwischen den britischen Inseln und Island, liegen die Färöer. 50.000 Menschen leben auf den 18 Inseln, pflegen ihre Traditionen und ihre Sprache, das Färingisch. Die Inselgruppe gehört zu Dänemark, ist aber nicht in der EU. Die Färinger sagen über sich selbst, dass sie glücklich sind. Die Einsamkeit scheint sie nicht zu stören. ARD-Skandinavien-Korrespondent Clas Oliver Richter und das Kamera-Team wollen herausfinden, warum die Menschen auf den Färöern so glücklich sind - und wie sie ihren Alltag bewältigen.

       

      Mitten im Nordatlantik, zwischen den Britischen Inseln und Island, liegen die Färöer. Auf den 18 Inseln leben 50.000 Menschen, pflegen ihre Traditionen und ihre Sprache, das Färingisch (Färöisch). Die Inselgruppe gehört zu Dänemark, ist aber nicht in der EU. Die Färinger sagen über sich selbst, dass sie glücklich sind. Die Einsamkeit scheint sie nicht zu stören.

      ARD-Skandinavien-Korrespondent Clas Oliver Richter und sein Team wollen herausfinden, warum die Menschen auf den Färöern so glücklich sind, wie sie ihren Alltag bewältigen und was es heißt, auf den Färöern zu leben.

      Der Polizist Lars zum Beispiel ist einer der Färinger, die nirgendwo anders leben wollen. Es gibt kaum Verbrechen auf den Inseln, deshalb kann er sich seiner Leidenschaft widmen: Fußballspiele zu pfeifen. Der Sport ist auf den Inseln sehr beliebt. Lars ist begeisterter Schiedsrichter. Mit ihm besucht das Filmteam ein Meisterschaftsspiel und trifft dort Adeshima Lawal aus Afrika. Durch einen Spielertransfer ist er in dieser kühlen Inselwelt im Nordatlantik gelandet und gehört nun zu den Leistungsträgern seiner Mannschaft. An den ewigen Wind kann er sich aber nicht gewöhnen.

      Julia Kavalid dagegen schreckt die raue Brise nicht. Sie hat lange im Ausland gelebt, bis sie vor einem Jahr das Heimweh packte. Die Filmemacherin kehrte zurück auf die Inseln und versucht nun, auf den Färöern Filme zu produzieren. Das ist allerdings viel schwerer als sie gedacht hatte. Trotzdem: Ihre Heimat will sie nicht wieder verlassen.

      Eine große Herausforderung auf den Färöern ist die Frage, wie man von einem Ort zum anderen kommt. Inzwischen sind viele Inseln mit Tunneln verbunden. Die Insel Stóra Dímun jedoch ist nur mit dem Helikopter oder mit der Fähre zu erreichen. Zwei Familien leben dort, neun Menschen! Das Filmteam besucht diesen einsamen Ort und erlebt mit, wie die Kinder unterrichtet werden, was der Höhepunkt des Tages für die Eltern ist und warum keiner der neun Einwohner das Eiland verlassen will.

      In der Hauptstadt Tórshavn besucht das Team das einzige Restaurant auf den Färöern, das sich einen Michelin-Stern erkocht hat: das KOKS! Eine der Spezialitäten: Gammelfleisch. Das ist Schaffleisch, das durch den Verwesungsprozess haltbar gemacht wurde und einen ganz zarten Geschmack hat. Dafür reisen leidenschaftliche Gourmets von weit her an.

      Auch wenn sich die Färöer immer wieder mit der EU über Fangrechte streiten, die Fischerei ist nach wie vor von großer Bedeutung für die Inseln. Ganz im Norden liegt das Dorf Eiði. Dort lebt Fischer Soni mit seiner Frau. Obwohl Soni schon über 70 Jahre alt ist, fährt er regelmäßig mit seinem Kutter hinaus. "Für mich bringt ein Tag auf dem Meer mehr Glücksmomente als eine Woche zu Hause vor dem Fernseher." Mit Soni will das Filmteam erleben, was das Beglückende an einer Tour mit seinem Kutter ist.

      Es ist ein besonderer Menschenschlag auf den Färöern, der Wind und Kälte trotzt. Die Natur ist atemberaubend, aber eben auch sehr hart. Sie zeigt den Menschen sehr schnell und oft unbarmherzig ihre Grenzen auf.

      Film von Clas Oliver Richter

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 23.05.22
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 12.08.2022