• 27.01.2022
      14:15 Uhr
      Top Sekret Körperflüssigkeiten als Ware | ARD alpha
       

      Für Frauenmilch, Blut und Sperma gibt es keinen künstlichen Ersatz. Die drei Substanzen können nur aus menschlichen Körpern gewonnen werden. Sie werden in Banken gesammelt und aufbereitet und landen schließlich wieder in anderen Körpern. Karin Berghammers Dokumentarfilm zeigt, was in diesen Banken wirklich passiert, und geht der Frage nach, wer die wertvollen Sekrete um welchen Preis bekommt.

      Donnerstag, 27.01.22
      14:15 - 15:10 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo

      Für Frauenmilch, Blut und Sperma gibt es keinen künstlichen Ersatz. Die drei Substanzen können nur aus menschlichen Körpern gewonnen werden. Sie werden in Banken gesammelt und aufbereitet und landen schließlich wieder in anderen Körpern. Karin Berghammers Dokumentarfilm zeigt, was in diesen Banken wirklich passiert, und geht der Frage nach, wer die wertvollen Sekrete um welchen Preis bekommt.

       

      In Wien wird seit 1909 Frauenmilch gesammelt. Für einen Liter bekommen Spenderinnen heute 2,30 Euro. Neonatologin und Muttermilchforscherin Dr. Nadja Haiden von der Medizinischen Universität Wien setzt sich für einen Fortbestand der europaweiten Preisbindung für die „extrem wertvolle“ Substanz ein. Es gilt Zustände wie in den USA zu verhindern, wo der Internethandel mit dem begehrten Stoff wilde Blüten treibt. Bodybuilder sind bereit, bis zu 170 Dollar für einen Liter zu bezahlen. Eine stolze Summe, die Mütter ohne eigenes Einkommen dazu verführt, ihre Milch zu Markte zu tragen. Den Preis für diese fragwürdige Sicherung des Familieneinkommens zahlen ihre Babys: Sie werden mit billiger Formula-Nahrung abgespeist.

      Neben Blut für lebensrettende Bluttransfusionen ist Plasma ein begehrter Rohstoff aus menschlichen Körpern. Damit Karin Modl trotz ihres schweren Immundefekts überleben kann, müssen jedes Jahr mindestens 600 Menschen Plasma spenden. Und es kommt nicht nur dort zum Einsatz, wo es um Leben oder Tod geht. Die ästhetische Dermatologin Dr. Barbara Franz demonstriert seine verjüngende Kraft beim sogenannten „Vampirlifting“.

      Beim damals 19-jährigen Timo hat sich auf Instagram plötzlich eine Werbung geöffnet: Werden Sie Samenspender! Neugierig geworden hat er einen Vertrag mit der Erlanger Samenbank abgeschlossen. Das ist jetzt zwei Jahre her, und der nunmehr 21-Jährige begibt sich einmal pro Monat in den „Gewinnungsraum“. Wenn sein Sperma auch diesmal wieder den definierten Qualitätskriterien entspricht.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 27.01.22
      14:15 - 15:10 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.07.2022