• 14.08.2022
      00:45 Uhr
      Nordtour Moderation: Thilo Tautz | Radio Bremen TV
       

      Themen:

      • Auf der Wakenitz von Lübeck nach Ratzeburg
      • Unterwegs mit der Heidekönigin
      • Auf den Spuren der Sprotte
      • Die Kanalköniginnen von Greetsiel
      • Barrierefreier Urlaub in Altwarp
      • Next Generation: die Ideen eines jungen Marktbetreibers
      • Bauer Hantel vom Milchhof Alt Sührkow lädt zur Kuhsafari
      • Reiten an der Ostsee
      • Neue Ausstellung im Wikinger Museum Haithabu
      • "Der letzte Ritt nach San Fernando" im Schmidt Theater Hamburg
      • Familienvögel: die Wesselmanns und ihre Mauersegler

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 14.08.22
      00:45 - 01:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Themen:

      • Auf der Wakenitz von Lübeck nach Ratzeburg
      • Unterwegs mit der Heidekönigin
      • Auf den Spuren der Sprotte
      • Die Kanalköniginnen von Greetsiel
      • Barrierefreier Urlaub in Altwarp
      • Next Generation: die Ideen eines jungen Marktbetreibers
      • Bauer Hantel vom Milchhof Alt Sührkow lädt zur Kuhsafari
      • Reiten an der Ostsee
      • Neue Ausstellung im Wikinger Museum Haithabu
      • "Der letzte Ritt nach San Fernando" im Schmidt Theater Hamburg
      • Familienvögel: die Wesselmanns und ihre Mauersegler

       

      Stab und Besetzung

      Redaktionelle Leitung Joachim Grimm
      Redaktion Kerstin Patzschke-Schulz
      Moderation Thilo Tautz
      Produktion Uwe Rokahr
      • Auf der Wakenitz von Lübeck nach Ratzeburg

      An der Moltkebrücke im Herzen Lübecks beginnt die wunderschöne Fahrt auf der Wakenitz nach Rothenhusen zum Ratzeburger See. In diesem Naturschutzgebiet, das durch den ehemaligen Grenzverlauf fast 40 Jahre lang unberührt blieb, erleben die Mitfahrenden eine Fahrt durch eine Naturlandschaft mit alten Erlenbruchwäldern. Nach zwei Stunden Fahrt können die Gäste am Fährhaus Rothenhusen mit einem Schiff über den Ratzeburger See nach Ratzeburg fahren. Die "Nordtour" begleitet die Crews, blickt den Kapitänen über die Schultern und hat glückliche Fahrgäste getroffen, die diese außergewöhnliche Tour mitmachen.

      • Unterwegs mit der Heidekönigin

      Leonie Laryea wurde 2019 zur Heidekönigin von Amelinghausen gewählt. Wegen der Coronapandemie dauerte ihre Amtszeit drei Jahre. Sie ist eine echtes Heidemädchen, aufgewachsen in dem Ort, den sie repräsentiert. Bevor sie ihre Krone beim diesjährigen Heideblütenfest abgibt, hat sie die "Nordtour" zu ihren Lieblingsplätzen begleitet.

      • Auf den Spuren der Sprotte

      Döntjes erzählen, das ist die Spezialität von Opsteekfru Stine (Christel Fries) und Fischer Fiete (Werner Pötzsch). Die Stadtführung der beiden durch die Hafenstadt Eckernförde hat längst Kultstatus. Ganz traditionell führen sie ihre Gäste von der Holzbrücke am Eckernförder Hafen durch die Altstadt. Immer dabei: ihr Sprottenwagen. Denn die Kieler Sprotten sind ein Produkt aus Eckernförde, mit dem die Stadt Fischereigeschichte geschrieben hat. Stine und Fiete erzählen unterwegs op Platt, wer früher die Sprotten gefischt hat, an wie vielen Orten in der Stadt sie geräuchert wurden und wie sie gegessen werden. Das Finale der zweistündigen Tour: eine Sprottenverkostung in der Museumsräucherei.

      • Die Kanalköniginnen von Greetsiel

      Das Fischerdorf Greetsiel ist die heimliche "Hauptstadt" der Krummhörn. Vom Wasser aus ist eine Stadtbesichtigung besonders schön. Den Bootsverleih Dreessen gibt es schon seit mehr als 30 Jahren. Chefin Corinna Dreessen beschäftigt acht Bootsführende. In der Hochsaison herrscht auch schon mal Personalnot. Also versucht sich zum ersten Mal auch ihre Tochter Lara hinter dem Steuerrad.

      • Barrierefreier Urlaub in Altwarp

      In dem kleinen Ort Altwarp am Stettiner Haff haben Jana Trinkus und ihr Mann Uwe fünf Ferienhäuser gebaut. Sie sind für den Urlaub von Mehrgenerationenfamilien gut geeignet. Jedes Haus ist mit schwellenlosem Zugang, hat drei Schlafzimmer, drei Bäder, eine Sauna. Abseits vom Massentourismus finden Urlauber im Dorf ganz im Osten Deutschlands Ruhe und Natur.

      • Next Generation: die Ideen eines jungen Marktbetreibers

      Julien von der Hoeden liebte schon immer das bunte Treiben auf Floh- und Wochenmärkten. Er lebt in Hamburg im quirligen Schanzenviertel und stellte dort den ersten Wochenmarkt auf die Beine. Bei seinem zweiten, noch größeren Projekt kann er sich so richtig ausleben: beim wöchentlichen Nachtflohmarkt von 18.00 bis 22.00 Uhr an der Rindermarkthalle St. Pauli. Für Julien sollen die Märkte vor allem ein sozialer Treffpunkt sein und nachhaltig. Bei dem bunten Event sollen, so seine Idee, Shopping und Ausgehen einfach ineinanderfließen. Deswegen gibt es dort einiges zum Schlemmen und Livemusik mit Bands oder DJs.

      • Bauer Hantel vom Milchhof Alt Sührkow lädt zur Kuhsafari

      Bauer Hantel vom Milchhof Alt Sührkow bei Teterow startet jeden Sonnabend eine Kuhsafari. In seinem Kremser holpert er zusammen mit den Gästen querfeldein zu den Weiden. Unterwegs gibt er muntere Erklärungen. Danach geht es zu den Ställen, wo sogar ein Blick ins Melkkarussell geworfen werden darf. Am Ende der Tour ist Verkostung im Hofladen angesagt.

      • Reiten an der Ostsee

      Janna Schulz vom Pappelhof in Neukirchen-Michaelsdorf ist eine erfahrene Reiterin. Die "Nordtour" macht mit der Hofbesitzerin einen kleinen Reitausflug durch Schleswig-Holstein, der an einem Ostseestrand endet. Dabei erzählt sie Wissenswertes zum Thema (Wander-)Reiten und Reiten an sich, zum Umgang mit dem P

      ferd und der Natur. Wo kann und darf man reiten? Wie findet man die entsprechenden Routen und auch Höfe, bei denen man auf längeren Touren Pferde einstellen kann? Wie sollte man sich darauf vorbereiten und welche Erfahrungen mitbringen? Was lässt sich auch als Reitanfänger realisieren?

      • Neue Ausstellung im Wikinger Museum Haithabu

      Das Wikinger Museum Haithabu wurde 2018 zum UNESCO-Welterbe ernannt. Das wird aktuell auch umfangreich in der Ausstellung thematisiert. Die gesamte erste Wabe im Ausstellungsbereich wurde ausgeräumt und komplett neu gestaltet. So kann mittels einer speziellen Projektion unter die Erde von Haithabu geschaut werden, um zu sehen, wie es in einem Meter Tiefe auf diesem Gelände ausssieht. Denn das schützenswerte Kulturgut in Haithabu liegt unter der Erde des historischen Geländes.

      • "Der letzte Ritt nach San Fernando" im Schmidt Theater Hamburg

      In "Der letzte Ritt nach San Fernando" drehen Carolin Fortenbacher und Nik Breidenbach das Westerngenre komplett auf links. Mit gut geölten Stimmen, mindestens einer Hand am Colt und enorm viel Taktgefühl in den Beinen fackeln die beiden Lieblingsrampensäue ein musikalisches und komödiantisches Feuerwerk ab, bis die Kojoten um die Wette pfeifen.

      • Familienvögel: die Wesselmanns und ihre Mauersegler

      Bei den Wesselmanns ist direkt unterm Dachfirst ihres Hauses am Ochsenwerder Deich die wohl größte Mauerseglerkolonie Hamburgs beheimatet, in dritter Generation! Den ersten Nistkasten hatte Großvater Erwin gebaut und angebracht. Mauersegler sind zwar Weltenbummler, aber ihrem Standort treu. Zur Brutsaison kehren die Langstreckenzieher Jahr für Jahr aus dem südäquatorialen Afrika genau dahin zurück, wo sie selbst geschlüpft sind. Mittlerweile kommt jedes Jahr ein Ornithologe mit dem Naturschutzbund vorbei. Dann wird die größte regionale Beringungsaktion der Mauersegler außerhalb einer Vogelwarte durchgeführt.

      Ausflüge und Reisen, Spaß und Sport, Menschen und Geschichten: Das Reisemagazin bietet viele Tipps und Serviceangebote für den ganzen Norden.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 14.08.22
      00:45 - 01:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.12.2022