• 25.05.2022
      18:15 Uhr
      Die Nordreportage: Ab aufs Wasser! Deutschlands größter Museumshafen | Radio Bremen TV
       

      "Ab aufs Wasser!" heißt es im Frühjahr in Deutschlands größtem Museumshafen in Greifswald. Kurz vor dem Saisonstart haben eine Bootsbauerin, der Besitzer eines Restaurantschiffes und die Crew eines Traditionsseglers großen Stress, damit die Schiffe rechtzeitig fertig werden. Sie engagieren sich, um das maritime Kulturerbe der historischen Arbeitsschiffe zu erhalten.

      Mittwoch, 25.05.22
      18:15 - 18:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      "Ab aufs Wasser!" heißt es im Frühjahr in Deutschlands größtem Museumshafen in Greifswald. Kurz vor dem Saisonstart haben eine Bootsbauerin, der Besitzer eines Restaurantschiffes und die Crew eines Traditionsseglers großen Stress, damit die Schiffe rechtzeitig fertig werden. Sie engagieren sich, um das maritime Kulturerbe der historischen Arbeitsschiffe zu erhalten.

       

      Die Nordreportage von Jela Henning begleitet eine Bootsbauerin, den Besitzer eines Restaurantschiffs und die Crew eines Traditionsseglers bei der Vorfreude und dem Stress zum Saisonstart in Deutschlands größtem Museumshafen in Greifswald.

      Bei Bootsbauer Karsten Burwitz und seiner Auszubildenden Juli Neubauer brennt im Frühjahr die Luft. Sie müssen bei alten Holzbooten Masten wechseln und Planken tauschen. Dann kommt kurzfristig noch ein Auftrag dazu: Bei einem Traditionssegler sollen sie die Wanten reparieren, natürlich vor Saisonbeginn.

      Auf dem Schoner "Vorpommern", dem einzigen Traditionssegler, der in Greifswald Gästefahrten anbieten darf, heißt es: klar Schiff machen. Neu bei der Crew ist Marika König. Sie hat 2020 auf dem Museumsschiff geheiratet und engagiert sich jetzt ehrenamtlich für den Erhalt des Traditionsschiffes. Sie hilft beim Streichen und Segel anschlagen. Und dann soll es das erste Mal ab aufs Wasser gehen als Bootsfrau.

      Auch Rafael Rodrigo hat beide Hände voll zu tun. Seine Hornfischbar befindet sich auf einem Dampfschlepper von 1907 und muss aus dem Winterschlaf geholt werden. Der Barbesitzer schleift, schweißt und streicht das Museumsschiff.

      Die Nordreportage von Jela Henning begleitet eine Bootsbauerin, den Besitzer eines Restaurantschiffs und die Crew eines Traditionsseglers bei der Vorfreude und dem Stress zum Saisonstart in Deutschlands größtem Museumshafen in Greifswald.

      Bei Bootsbauer Karsten Burwitz und seiner Auszubildenden Juli Neubauer brennt im Frühjahr die Luft. Sie müssen bei alten Holzbooten Masten wechseln und Planken tauschen. Dann kommt kurzfristig noch ein Auftrag dazu: Bei einem Traditionssegler sollen sie die Wanten reparieren, natürlich vor Saisonbeginn.

      Auf dem Schoner "Vorpommern", dem einzigen Traditionssegler, der in Greifswald Gästefahrten anbieten darf, heißt es: klar Schiff machen. Neu bei der Crew ist Marika König. Sie hat 2020 auf dem Museumsschiff geheiratet und engagiert sich jetzt ehrenamtlich für den Erhalt des Traditionsschiffes. Sie hilft beim Streichen und Segel anschlagen. Und dann soll es das erste Mal ab aufs Wasser gehen als Bootsfrau.

      Auch Rafael Rodrigo hat beide Hände voll zu tun. Seine Hornfischbar befindet sich auf einem Dampfschlepper von 1907 und muss aus dem Winterschlaf geholt werden. Der Barbesitzer schleift, schweißt und streicht das Museumsschiff.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 25.05.22
      18:15 - 18:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.08.2022