• 21.01.2022
      01:15 Uhr
      lesenswert Denis Scheck im Gespräch mit Sasha Marianna Salzmann und Husch Josten | SWR Fernsehen RP
       

      Denis Scheck im Gespräch mit Sasha Marianna Salzmann und Husch Josten
      Schriftstellerin Sasha Marianna Salzmann trifft sich mit dem SWR Literaturexperten Denis Scheck in Berlin. Nach dem Erfolg ihres Debüts "Außer sich" stellt sie nun ihren zweiten Roman vor: "Im Menschen muss alles herrlich sein". Die Schriftstellerin Husch Josten stellt ihren Roman "Eine redliche Lüge" vor. Der Gesellschaftsroman spielt in der Normandie: Elise, 24 Jahre alt und gerade mit dem Studium fertig, arbeitet einen Sommer lang im Ferienhaus eines geselligen Paares.

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 21.01.22
      01:15 - 01:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Denis Scheck im Gespräch mit Sasha Marianna Salzmann und Husch Josten
      Schriftstellerin Sasha Marianna Salzmann trifft sich mit dem SWR Literaturexperten Denis Scheck in Berlin. Nach dem Erfolg ihres Debüts "Außer sich" stellt sie nun ihren zweiten Roman vor: "Im Menschen muss alles herrlich sein". Die Schriftstellerin Husch Josten stellt ihren Roman "Eine redliche Lüge" vor. Der Gesellschaftsroman spielt in der Normandie: Elise, 24 Jahre alt und gerade mit dem Studium fertig, arbeitet einen Sommer lang im Ferienhaus eines geselligen Paares.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Denis Scheck

      Sasha Marianna Salzmanns zweiter Roman "Im Menschen muss alles herrlich sein" spielt in den 1970er Jahren: Lena wächst in Gorlowka auf, einer mittelgroßen Stadt, die heute in jenem Teil der Ukraine liegt, der von russischen Separatisten besetzt ist. Das Land ihrer Kindheit zerfällt, die Ressentiments gegenüber Leuten aus anderen, nunmehr ehemaligen Sowjetrepubliken nehmen zu und der Rassismus wird zum neuen Kitt der Gesellschaft. Sie verlässt die Ukraine Mitte der 1990er Jahre, um nach Jena zu gehen. SWR Literaturexperte Denis Scheck hat die vielfach ausgezeichnete Theaterautorin und Schriftstellerin in Berlin getroffen.

      Die Schriftstellerin Husch Josten stellt ihren Roman "Eine redliche Lüge" vor. Der Gesellschaftsroman spielt in der Normandie: Elise, 24 Jahre alt und gerade mit dem Studium fertig, arbeitet einen Sommer lang im Ferienhaus eines geselligen Paares. Zunächst ist sie fasziniert von den illustren Gästen, von den Gesprächen bei Tisch und vom Leben und der Ehe der Gastgeber. Sie wird zur Beobachterin von Sein und Schein und entdeckt, dass das Streben nach Glück und die Bereitschaft zum Betrug in einem Zusammenhang stehen. An einem Sommerabend ereignet sich etwas, das Elise erschüttert und ihr Leben für immer prägt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 21.01.22
      01:15 - 01:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.12.2022