• 16.01.2022
      20:45 Uhr
      Landesart SWR Fernsehen RP
       

      Peter Hofmann betreibt seine "eine Art Galerie" im Schloss Johannisberg in Bad Ems. Gegründet hat er sein Unternehmen 2016 im Agnesviertel in Köln. 2020 folgte dann der Umzug an die Lahn. Die Galerie vertritt zeitgenössische Künstler:innen aus der ganzen Welt, aus Japan, Kanada, USA, Frankreich, Italien, Slowenien, Spanien und natürlich aus Deutschland. Patricia Küll erkundet vor Ort neue Trends in der Bildenden Kunst und fragt nach den Perspektiven des Kunsthandels in Zeiten des Internets, in denen viele Kunstschaffende ihre Werke selbst feilbieten können.

      Sonntag, 16.01.22
      20:45 - 21:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Peter Hofmann betreibt seine "eine Art Galerie" im Schloss Johannisberg in Bad Ems. Gegründet hat er sein Unternehmen 2016 im Agnesviertel in Köln. 2020 folgte dann der Umzug an die Lahn. Die Galerie vertritt zeitgenössische Künstler:innen aus der ganzen Welt, aus Japan, Kanada, USA, Frankreich, Italien, Slowenien, Spanien und natürlich aus Deutschland. Patricia Küll erkundet vor Ort neue Trends in der Bildenden Kunst und fragt nach den Perspektiven des Kunsthandels in Zeiten des Internets, in denen viele Kunstschaffende ihre Werke selbst feilbieten können.

       

      Peter Hofmann betreibt seine "eine Art Galerie" im Schloss Johannisberg in Bad Ems. Gegründet hat er sein Unternehmen 2016 im Agnesviertel in Köln. 2020 folgte dann der Umzug an die Lahn. Die Galerie vertritt zeitgenössische Künstler:innen aus der ganzen Welt, aus Japan, Kanada, USA, Frankreich, Italien, Slowenien, Spanien und natürlich aus Deutschland. Patricia Küll erkundet vor Ort neue Trends in der Bildenden Kunst und fragt nach den Perspektiven des Kunsthandels in Zeiten des Internets, in denen viele Kunstschaffende ihre Werke selbst feilbieten können.

      Die Künstlerin Sophie Casado ist eine Grenzgängerin - in ihrem Atelier in Landau entstehen zum Beispiel filigrane Papierarbeiten, die an zartschwebende Pantoffeltierchen mit hauchdünnen Beinchen oder tanzende transparente Quallen erinnern. Ihre Inspiration ist das Wasser, das sie beim Tauchen oder beim Kajakfahren erforscht. Die Künstlerin mit französischen Wurzeln fährt dazu über die Grenze an einen See, zeichnet und fotografiert dort vom Boot aus die Schilflandschaften am Ufer. Dann kehrt sie zurück in ihr Atelier und malt in Öl über mehrere Wochen Bilder von schilfbewachsenen Uferstreifen. Das Thema Wasser, die flüchtigen Momente, die man nicht festhalten kann, das Zerbrechliche der Natur fordern sie immer wieder heraus. Landesart begleitet Sophie Casado für einen Tag.

      Aus Anlass der Anerkennung des mittelalterlichen jüdischen Städtebundes SchUM als Unesco-Welterbe hat das rheinland-pfälzische Kulturministerium das Stipendienprogramm "SchUM-Artist in Residence" ins Leben gerufen. Drei internationale Künstler:innen kommen für jeweils sechs Wochen in die Städte Mainz, Worms und Speyer, um sich künstlerisch mit dem religiösen, kulturellen und architektonischen Erbe der jüdischen SchUM-Gemeinden auseinanderzusetzen. Unter den drei Kulturschaffenden, die eine hochkarätige Jury ausgewählt hat, ist auch die renommierte amerikanische Textilkünstlerin und Hochschullehrerin Katya Oichermann. Seit Ende Dezember ist sie in einem ihr in Worms zur Verfügung gestellten Atelier tätig. Landesart stellt die Künstlerin, ihr Projekt und das Stipendium "SchUM-Artist in Residence" vor.

      Dass das Theater Trier ein Händchen dafür hat sein Publikum schauspielend, singend und tanzend in ganze Jahrzehnte der jungen Bundesrepublik zu entführen, hat es zuletzt in dem vielbeachteten Stück "Blue Jeans" bewiesen. Nach dem Ausflug in die 1950er Jahre sind jetzt die wilden 60er Jahre an der Reihe. In die heile geordnete Wirtschafts-Wunder-Welt von Möbelfabrikant Heinrich Bunte platzen Studentenbewegung, Beatmusik und sexuelle Revolution. Als selbst Töchterchen Uschi ein Auge auf den italienischen Gastarbeiter Giorgio wirft und Ehefrau Gertrud Bücher eines gewissen Oswald Kolle liest, ist es mit der selbstzufriedenen Bräsigkeit in der einstigen Musterfamilie vorbei. Ob das Stück den Erfolg von "Blue Jeans" toppen kann? Landesart ist bei der Premiere dabei und spricht mit Ensemble und Intendant Manfred Langner über den revolutionären Charme der 1960er.

      In Rheinland-Pfalz findet Kultur statt: Ob Kinofestivals, Ausstellungen zu Geschichte, Kunst und Architektur, Jazzgastspiele oder Klassikkonzerte: Landesart zeigt die Veranstaltungen im Land.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 07.12.2022