• 24.09.2022
      18:15 Uhr
      Unterwegs in Sachsen Die Dresdner Neustadt - köstlich kreativ | MDR FERNSEHEN
       

      Die Dresdner Neustadt - das sind 200 Kneipen, Cafés und Bars, 22 Theater und Kinos, 12 Museen, 40 Galerien. Ein Stadtquartier der Superlative.
      Wer in das hippe Szeneviertel von Dresden kommt, will gut essen, shoppen, tanzen, spielen und Typen kennenlernen. Die Neustadt ist laut, bunt, kreativ und sehr lebendig. Genau diese Neustadt möchte Moderatorin Anna-Sophie Aßmann erleben.

      Die Dresdner Neustadt - das sind 200 Kneipen, Cafés und Bars, 22 Theater und Kinos, 12 Museen, 40 Galerien. Ein Stadtquartier der Superlative.
      Wer in das hippe Szeneviertel von Dresden kommt, will gut essen, shoppen, tanzen, spielen und Typen kennenlernen. Die Neustadt ist laut, bunt, kreativ und sehr lebendig. Genau diese Neustadt möchte Moderatorin Anna-Sophie Aßmann erleben.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Anna-Sophie Aßmann

      Die Dresdner Neustadt - das sind 200 Kneipen, Cafés und Bars, 22 Theater und Kinos, 12 Museen, 40 Galerien. Ein Stadtquartier der Superlative.

      Wer in das hippe Szeneviertel von Dresden kommt, will gut essen, shoppen, tanzen, spielen und Typen kennenlernen. Die Neustadt ist laut, bunt, kreativ und sehr lebendig. Genau diese Neustadt möchte Moderatorin Anna-Sophie Aßmann erleben.

      In der Alaunstraße reiht sie sich ein in den Strom der Partygänger und geht auf Kneipentour. Da die Gastwirte hier öfter mal wechseln, verliert sie leicht den Überblick, wer aus welchem fernen Land gerade den Kochlöffel schwingt. Aber gerade das ist die Neustadt. Immer in Bewegung. Anna passt sich an und steckt den Kopf durch viele Türen. Sie fragt, plaudert, kostet, probiert. Sie schlendert durch das Gründerzeitviertel zwischen Louisen- und Alaunstraße mit seinen engen Gassen und restaurierten Häusern.

      Im Juli 1990 hatten junge Mieter von Neustadtwohnungen die Gunst der Stunde genutzt. Sie spielten in leergezogenen Fabrikgebäuden Theater, schenkten in Hinterhöfen Bier aus und eröffneten kurzerhand Kneipen. Anna-Sophie Aßmann, die erst 1996 geboren wurde, trifft die Macher und Macherinnen des Um- und Aufbruchs. Die Künstlerin Viola Schöpe berichtet ihr über die Herausforderung, damals im Auftrag eines Projektentwicklers eine 900 qm große Hinterhoffassade mit farbenfrohen italienischen Mosaiken zu bestücken. Diese Arbeit war der Auftakt für die großzügige Gestaltung der Kunsthofpassage, die heute von jedem Reisebus angefahren wird. Fünf Innenhöfe, fünf Erlebnisräume. Und bei Weitem nur eine Station auf der Tour durch die Neustadt.

      Zu Hause ist es am schönsten, finden die Unterwegs-Moderatorinnen aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Und deshalb ist die Sendung eine Fundgrube für Leute, die in Mitteldeutschland neue Attraktionen, spannende Geschichten und pure Idylle erleben wollen. Entdeckungen, die nicht in jedem Reiseführer stehen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.02.2023