• 13.08.2022
      02:25 Uhr
      Was ich dir noch sagen wollte Spielfilm Deutschland 2017 | MDR FERNSEHEN
       

      Vince lebt gemeinsam mit seinem älteren Bruder Sascha auf dem Hof des verstorbenen Vaters. Sie kommen mehr schlecht als recht über die Runden und geraten bei jeder sich bietenden Gelegenheit aneinander. Durch einen Autounfall verliert Vince seinen besten Freund. Voller Wut und Trauer gibt er jedem die Schuld und lässt keinen an sich ran.

      Vince lebt gemeinsam mit seinem älteren Bruder Sascha auf dem Hof des verstorbenen Vaters. Sie kommen mehr schlecht als recht über die Runden und geraten bei jeder sich bietenden Gelegenheit aneinander. Durch einen Autounfall verliert Vince seinen besten Freund. Voller Wut und Trauer gibt er jedem die Schuld und lässt keinen an sich ran.

       

      Stab und Besetzung

      Vince Sammy Scheuritzel
      Sascha Ben Münchow
      Tanja Paula Kroh
      Andreas' Vater Martin Neuhaus
      Andreas' Mutter Annedore Kleist
      Thomas Gerdy Zint
      Andreas Ludwig Skuras
      Motocrossfahrer Lukas Beyer
      Stockcarfahrer Martin Busse
      Stockcarfahrer Dennis König
      Stockcarfahrer Ronny Mevißen
      Stockcarfahrer Peter Voß
      Regie Hans Henschel
      Musik Robert Pilgram
      Kamera Johannes Greisle
      Buch Hans Henschel

      Vince lebt gemeinsam mit seinem älteren Bruder Sascha auf dem Hof des verstorbenen Vaters. Sie kommen mehr schlecht als recht über die Runden und geraten bei jeder sich bietenden Gelegenheit aneinander. Durch einen Autounfall verliert Vince seinen besten Freund. Voller Wut und Trauer gibt er jedem die Schuld und lässt keinen an sich ran.

      Sascha versucht seinem Bruder zu helfen, findet aber keinen Zugang zu ihm. Überfordert und hilflos zieht er sich ebenfalls zurück. Lediglich Tanja, Saschas Partnerin, scheint Vince näher zu kommen. Doch auch sie weiß nicht wirklich, wie sie helfen kann, denn eigentlich bräuchte Tanja selbst Hilfe.

      Um zu überleben, hat sie angeschafft und lebte auf der Straße. Bei Sascha hatte sie gehofft Halt zu finden, doch was sie sucht, kann er ihr nicht geben. Die Beerdigung seines besten Freundes ist für Vince unerträglich. Er fühlt sich schuldig und weiß nicht wohin mit seinen Gefühlen. Sascha ist für seinen Bruder da, aber ob die beiden wirklich wieder zueinander finden bleibt offen.

      Mit der Initiative "MDR KurzKino" fördert der Mitteldeutsche Rundfunk junges Gegenwartskino und ermöglicht Studierenden der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, ihre Vision von Film ins Fernsehen zu bringen.

      Frei von jeglicher Genreorientierung stehen die außergewöhnliche Idee und eine mutige visuelle Umsetzung im Zentrum.

      In der kommenden Woche, am Di, 18.7.17, gegen 00.15 Uhr, folgt im MDR KurzKino der Film "Trauerweiden".

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.02.2023