• 26.05.2022
      15:10 Uhr
      Segel setzen an Montenegros Küste Deutschland 2020 | MDR FERNSEHEN
       

      Holzboote sind die Spezialität von Petar Bokovac. Nahezu jedes hölzerne Boot, das vor der Küste Montenegros kreuzt, ist irgendwann einmal durch seine Hände gegangen. Vor mehr als einem halben Jahrhundert begann er, Fischerboote zu reparieren. Jetzt baut der 84-Jährige zusammen mit seinem Sohn Nenad Segelboote - aus Holz und mit Lateinischem Segel. Er hält damit die alte große Tradition des Holzbootbaus an der Adria am Leben, die auch seine Familiengeschichte erzählt. Gerade zimmern Vater und Sohn die Planken für Boot Nummer 13, getauft auf den Namen von Petars jüngster Urenkelin.

      Holzboote sind die Spezialität von Petar Bokovac. Nahezu jedes hölzerne Boot, das vor der Küste Montenegros kreuzt, ist irgendwann einmal durch seine Hände gegangen. Vor mehr als einem halben Jahrhundert begann er, Fischerboote zu reparieren. Jetzt baut der 84-Jährige zusammen mit seinem Sohn Nenad Segelboote - aus Holz und mit Lateinischem Segel. Er hält damit die alte große Tradition des Holzbootbaus an der Adria am Leben, die auch seine Familiengeschichte erzählt. Gerade zimmern Vater und Sohn die Planken für Boot Nummer 13, getauft auf den Namen von Petars jüngster Urenkelin.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Galina Breitkreuz

      Holzboote sind die Spezialität von Petar Bokovac. Nahezu jedes hölzerne Boot, das vor der Küste Montenegros kreuzt, ist irgendwann einmal durch seine Hände gegangen. Das Land am sanften Blau der Adria, gerahmt von schwarzen Bergen, lockt vor allem im Sommer als Touristenparadies. Luxusjachten aus Kunststoff bestimmen das Bild.

      Vor mehr als einem halben Jahrhundert beginnt Petar Bokovac, Fischerboote aus Holz zu reparieren. Später baut er sie auch selbst. Sein Sohn Nenad wächst in der Werkstatt auf und erbt die Leidenschaft des Vaters für das Material. Anfang der 1990er Jahre gehen die Aufträge zurück, weil immer weniger gefischt wird und immer weniger Boote aus Holz benutzt werden. Da kommt dem Sohn eine Idee. Mit seinem Vater will er Segelboote bauen, und zwar so wie jene, die vor Jahrhunderten schon vor der Küste Montenegros kreuzten - aus Holz und mit Lateinischem Segel. Anhand alter Vorlagen und Muster entdecken sie schrittweise, welche Form sich auf dem Meer bewährt.

      Vater und Sohn halten damit die alte, große Tradition des Holzbootbaus an der Adria am Leben, die auch ihre Familiengeschichte erzählt. Benannt werden die Boote der Familie Bokovac immer nach ihren Kindern und Enkelkindern. Gerade zimmern Vater und Sohn an den Planken für Boot Nummer 13. Getauft wird es auf den Namen von Petars jüngster Urenkelin: Klara.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.11.2022