• 22.05.2022
      23:05 Uhr
      Zukunftsland: Tante Emmas Erben MDR FERNSEHEN
       

      In dieser Folge von "Zukunftsland" erfährt Daniela Schmidt, wie die "Nahversorgung der Landbevölkerung" aussehen kann - am Beispiel von Altengottern in Thüringen. Dort gibt es den ersten 24/7- Dorfladen, der fast ausschließlich digital funktioniert. Der Dorfladen in Deersheim in Sachsen-Anhalt dagegen ist genossenschaftlich organisiert und wird mit viel Ehrenamt betrieben. Daniela schaut sich auch dort alles an.

      In dieser Folge von "Zukunftsland" erfährt Daniela Schmidt, wie die "Nahversorgung der Landbevölkerung" aussehen kann - am Beispiel von Altengottern in Thüringen. Dort gibt es den ersten 24/7- Dorfladen, der fast ausschließlich digital funktioniert. Der Dorfladen in Deersheim in Sachsen-Anhalt dagegen ist genossenschaftlich organisiert und wird mit viel Ehrenamt betrieben. Daniela schaut sich auch dort alles an.

       

      Tante-Emma-Lädchen haben für viele Menschen einen nostalgischen Charme. Doch auf dem Land sichern sie die Versorgung von tausenden Menschen, manche sogar 24 Stunden lang, 7 Tage die Woche

      In dieser Folge von "Zukunftsland" erfährt Daniela Schmidt, wie die "Nahversorgung der Landbevölkerung" aussehen kann - am Beispiel von Altengottern in Thüringen. Dort gibt es den ersten 24/7- Dorfladen, der fast ausschließlich digital funktioniert. Der Dorfladen in Deersheim in Sachsen-Anhalt dagegen ist genossenschaftlich organisiert und wird mit viel Ehrenamt betrieben. Daniela schaut sich auch dort alles an.

      Zu Wort kommt auch Prof. Dr. Ulrich Fischer von der Hochschule Harz in Wernigerode. Er forscht zum Thema "digitale Nahversorgung".

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 09.12.2022