• 22.01.2022
      05:20 Uhr
      Ich heiße Niki Spielfilm Deutschland 1952 | MDR FERNSEHEN
       

      Winnie steht kurz vor der Hochzeit mit ihrem Freund Paul. Ihren unehelichen Sohn verschweigt sie ihm allerdings, aus Angst, dass Paul sie verlässt. Verzweifelt versucht sie, ihr Problem zu lösen und lässt den Kleinen schließlich im Zug bei dem knorrigen Oberregierungsrat Hieronymus Spitz zurück, überzeugt davon, dass er ein guter Mensch sein muss. Hieronymus ist erst schockiert, doch dann macht der kleine Niki ihm so viel Freude, dass er ihn schon bald adoptieren möchte. Indessen bereut Winnie ihre Entscheidung zutiefst und begibt sich mit Paul auf die verzweifelte Suche nach ihrem Sohn.

      Samstag, 22.01.22
      05:20 - 06:50 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

      Winnie steht kurz vor der Hochzeit mit ihrem Freund Paul. Ihren unehelichen Sohn verschweigt sie ihm allerdings, aus Angst, dass Paul sie verlässt. Verzweifelt versucht sie, ihr Problem zu lösen und lässt den Kleinen schließlich im Zug bei dem knorrigen Oberregierungsrat Hieronymus Spitz zurück, überzeugt davon, dass er ein guter Mensch sein muss. Hieronymus ist erst schockiert, doch dann macht der kleine Niki ihm so viel Freude, dass er ihn schon bald adoptieren möchte. Indessen bereut Winnie ihre Entscheidung zutiefst und begibt sich mit Paul auf die verzweifelte Suche nach ihrem Sohn.

       

      Winnie (Aglaja Schmid) steht kurz vor der Hochzeit mit ihrem Freund Paul (Hardy Krüger). Ihren unehelichen Sohn verschweigt sie ihm allerdings. Die junge Frau hat Angst, dass Paul sie verlässt, wenn er von dem anderthalbjährigen Niki (Claus Hollmann) erfährt. Verzweifelt versucht sie, ihr Problem zu lösen, hat aber nicht mehr viel Zeit, da Paul unmittelbar nach der Hochzeit mit ihr nach Amerika auswandern will.

      Schon sitzt sie mit Niki im Zug. Mit ihr im Abteil reist der knorrige Oberregierungsrat Hieronymus Spitz (Paul Hörbiger), der sich mit seinem Hund Tobby auf der Heimfahrt nach München befindet. Winnie beobachtet ihn schon die ganze Fahrt und ist sehr angetan, wie Hieronymus seinen kleinen Hund behandelt. Obwohl er ärgerlich auf ihre Fragen reagiert, ist Winnie überzeugt, dass er ein guter Mensch ist. Da kommt ihr die rettende Idee aus ihrer bis dahin scheinbar ausweglosen Situation. Sie schreibt den Namen ihres Kindes auf einen Zettel, den sie in den Koffer zu Nikis Windeln steckt, und bittet Hieronymus, kurz auf den Jungen aufzupassen. Als der Zug hält, steigt sie aus und fährt zurück, um ihre gemeinsame Zukunft mit Paul zu beginnen - ohne den kleinen Niki.

      Als Hieronymus bemerkt, dass er nicht nur kurz auf den Jungen aufpassen soll, sondern für immer, ist er schockiert. Niemand kann ihm helfen. Er nimmt das Kind mit nach Hause, um es am nächsten Tag im Waisenhaus abzugeben. Doch der kleine Niki bringt so viel Freude in sein Leben und das seiner Haushälterin Jette (Erika von Thellmann), dass Hieronymus sich bald sogar mit dem Gedanken trägt, Niki zu adoptieren.

      In der Zwischenzeit hat Winnie ihren Paul geheiratet, doch sie bringt es nicht fertig, ihn nach Amerika zu begleiten. Kurz vor der Abfahrt verlässt sie das Schiff und lässt ihren ahnungslosen Mann allein. Die junge Mutter möchte nur noch eines - ihren Sohn zurück. Die Suche stellt sich als fast unmöglich heraus, da Winnie weder den Namen des Mannes kennt, dem sie Niki überlassen hat, noch seine Adresse. Sie hat nur den Hund und die Eisenbahn als Anhaltspunkt.

      Doch auch der verzweifelte Paul kehrt zurück und sucht seine Frau. Von ihrer Vermieterin Frau Altmann (Lina Carstens) erfährt er den Grund für Winnies Flucht. Tatsächlich findet er die schwer erkrankte Winnie und beweist ihr einmal mehr seine Liebe, indem er ihr bei der Suche hilft. Doch als sie Niki endlich ausfindig machen, tut sich die größte Hürde für das junge Paar auf: Hieronymus will das Kind nicht mehr hergeben, denn schließlich liebt er den kleinen Niki.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 22.01.22
      05:20 - 06:50 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.06.2022