• 23.01.2022
      14:30 Uhr
      mareTV Classics Winterzauber | NDR Fernsehen
       

      "mareTV" im Winter ist etwas Besonderes. Im Bottnischen Meerbusen ist die Ostsee von Oktober bis Mai zugefroren. Die Eislotsen kommen dann mit dem Hydrokopter. Island schwelgt in eigentümlichen kulinarischen Genüssen, für die man wohl dort geboren sein muss. Auf dem zugefrorenen Greifswalder Bodden wagen sich Füchse auf der Jagd übers Eis in die Vogelwelt der Inseln und auf dem zugefrorenen Sankt-Lorenz-Strom in Kanada wird Eisangeln de Luxe genossen.

      Sonntag, 23.01.22
      14:30 - 15:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      "mareTV" im Winter ist etwas Besonderes. Im Bottnischen Meerbusen ist die Ostsee von Oktober bis Mai zugefroren. Die Eislotsen kommen dann mit dem Hydrokopter. Island schwelgt in eigentümlichen kulinarischen Genüssen, für die man wohl dort geboren sein muss. Auf dem zugefrorenen Greifswalder Bodden wagen sich Füchse auf der Jagd übers Eis in die Vogelwelt der Inseln und auf dem zugefrorenen Sankt-Lorenz-Strom in Kanada wird Eisangeln de Luxe genossen.

       

      "mareTV" im Winter ist etwas Besonderes. Im Bottnischen Meerbusen ist die Ostsee von Oktober bis Mai zugefroren. Bei minus 30 Grad Celsius gleiten die finnischen Eislotsen von Kemi mit dem propellerbetriebenen Hydrokopter dann über die Eisdecke zu den Frachterkapitänen hinaus.

      Die Isländer haben recht eigentümliche kulinarische Vorlieben im Winter. Man liebt dort halb verrotteten Rochen, der auch sehr gesund sein soll. Genau wie der Eishai, den selbst hart gesottene Isländer nur mit Schnaps verspeisen. Ein höllisch stinkendes Festmahl.

      Alle drei bis vier Jahre friert der Greifswalder Bodden zu. Auf der kleinen Insel Koos leistet dann Jäger Ronald Abraham "Winterdienst". Im Schnee sucht er nach frischen Spuren, denn jetzt kommen Füchse übers Eis - und die Vogelwelt von Koos ist in Gefahr. Abraham muss dann einschreiten ...

      Bis auf eine schmale Fahrrinne ist auch der Sankt-Lorenz-Strom im östlichen Nordamerika im Winter zugefroren. Wenn man aber Löcher ins Eis bohrt, wird er zum Anglerparadies. Aus der ganzen Welt pilgern Angler nach Saint-Anne-de-la-Pérade in Kanada. Alle wollen den Poulamon fangen, wie der kleine Kabeljau hier heißt. Kanadisches Eisangeln de Luxe: Die Petrijünger haben sich auf dem zugefrorenen Strom in fahrbaren Fischerhütten häuslich eingerichtet: Wettangeln im Wohnzimmer - mit Heizung, Stromanschluss und Sitzgruppe und gelegentlich einem Tänzchen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 23.01.22
      14:30 - 15:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 09.08.2022