• 05.10.2022
      03:20 Uhr
      Die Flieger vom Gollenberg Lilienthals Erben | rbb Fernsehen
       

      Am Gollenberg im Havelland unternahm der Flugpionier Otto Lilienthal seine Gleitversuche. Hier verunglückte er auch tödlich.
      Der Film erzählt von Menschen, die sich der Fliegerei verschrieben haben und immer wieder zum „ältesten Flugplatz der Welt“ kommen - eine Segelflugschülerin, der Vorsitzende des Lilienthal-Vereins, ein Interflug-Pilot, ein Flugarchäologe und sogar ein buddhistischer Mönch.

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 05.10.22
      03:20 - 04:05 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      VPS 03:30

      Am Gollenberg im Havelland unternahm der Flugpionier Otto Lilienthal seine Gleitversuche. Hier verunglückte er auch tödlich.
      Der Film erzählt von Menschen, die sich der Fliegerei verschrieben haben und immer wieder zum „ältesten Flugplatz der Welt“ kommen - eine Segelflugschülerin, der Vorsitzende des Lilienthal-Vereins, ein Interflug-Pilot, ein Flugarchäologe und sogar ein buddhistischer Mönch.

       

      Der Gollenberg im Havelland ist eigentlich nicht viel mehr als ein Sandhügel in platter Landschaft. Und doch kann er viele Geschichten erzählen: Otto Lilienthal, der Flugpionier, unternahm hier seine Gleitversuche, um zu beweisen, dass man mit Geräten, die er „Flugzeuge“ nannte, sich wie die Vögel vom Erdboden erheben und durch die Lüfte gleiten kann. Seinen Mut und Forscherdrang bezahlte Lilienthal am Gollenberg mit dem Leben, als er am 9. August 1896, mit seinem Flugapparat tödlich verunglückte.

      Rund um den Gollenberg haben sich viele Menschen der Fliegerei verschrieben. Von ihnen erzählt der Film. Die 17jährige Luisa Bildt absolviert auf dem ältesten Flugplatz der Welt am Gollenberg eine Segelflugausbildung; Horst Schwenzer will mit seinem Lilienthal-Verein das Erbe des großen Flugpioniers bewahren; Flugkapitän Heinz-Dieter Kallbach brachte im Herbst 1989 in einer spektakulären Aktion eine Langstrecken-Passagiermaschine der DDR-Fluggesellschaft „Interflug“ auf der Graspiste zur Landung und gilt seitdem als „Teufelspilot“; Michael Mirschel, Leiter des örtlichen Ordnungsamtes, sucht als Hobby-Archäologe in der Gegend nach abgestürzten Flugzeugen aus dem Zweiten Weltkrieg; und Shi Yongchuan hat es aus China ins Havelland gezogen. Der buddhistische Mönch aus dem weltberühmten Shaolin-Kloster betreibt in der ehemaligen Gaststätte „Zum ersten Flieger“, in der auch Otto Lilienthal seinerzeit unterkam, einen Tempel mit Ausbildungskursen für Kung Fu und Qigong.

      Alljährlich findet am Fuß des Gollenbergs das Lilienthal-Fest statt. Die Feierlichkeiten bilden den Rahmen für den Film über „Lilienthals Erben“.

      Film von Johannes Unger

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 05.10.22
      03:20 - 04:05 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      VPS 03:30

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.02.2023