• 06.12.2021
      13:15 Uhr
      Elefant, Tiger & Co. (562) Geschichten aus dem Leipziger Zoo | rbb Fernsehen
       

      Sowohl von seinen Eltern als auch den Pflegern ist Nachwuchstapir Baru sein ganzes Leben lang nach Strich und Faden umhegt und gepflegt worden. Doch für Timo Geßner und seine Kollegen heißt es jetzt: Abschied nehmen von ihrem aufgeweckten Schüler. In Tschechien wartet bereits eine junge Dame auf den nun nahezu erwachsenen Tapir.

      Montag, 06.12.21
      13:15 - 13:40 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      Sowohl von seinen Eltern als auch den Pflegern ist Nachwuchstapir Baru sein ganzes Leben lang nach Strich und Faden umhegt und gepflegt worden. Doch für Timo Geßner und seine Kollegen heißt es jetzt: Abschied nehmen von ihrem aufgeweckten Schüler. In Tschechien wartet bereits eine junge Dame auf den nun nahezu erwachsenen Tapir.

       

      Sowohl von seinen Eltern als auch den Pflegern ist Nachwuchstapir Baru sein ganzes Leben lang nach Strich und Faden umhegt und gepflegt worden. Doch für Timo Geßner und seine Kollegen heißt es jetzt: Abschied nehmen von ihrem aufgeweckten Schüler. In Tschechien wartet bereits eine junge Dame auf den nun nahezu erwachsenen Tapir. Und so tritt Baru in einem majestätischen Abteil seine Hochzeitsreise an. Alles läuft perfekt - bis kurz vor dem Zusammentreffen mit der Zukünftigen. Da bleibt Baru nämlich im Schlamm stecken. Wie er aus dem Schlamassel wohl wieder herauskommt?

      Gerade mal eine Woche ist Kumilis Kind alt, wurde bereits Vater Abeeku und Mitbewohnerin Kibara mit Sohn Jengo vorgestellt. Doch nun kommt die Feuerprobe: Das Neugeborene soll die streitlustige Viringika kennen lernen. Frank Schellhardt geht lieber auf Nummer sicher, hat Kollegen mit Wasserschläuchen um das Gehege postiert. Denn Viringika, Chefin der Gorillaweibchen und eigentlich Abeekus Lieblingsdame, hat nun als einzige aus Abeekus Harem kein eigenes Baby. Außerdem ist sie nicht dafür bekannt, dass sie sich so einfach in ihr Schicksal fügt. Wird Kumili ihr Neugeborenes vor ihr schützen können?

      Die beiden Schwarzkehlarassaris, Spechtvögel aus der Familie der Tukane, sind ein hübsches Paar - allein, es will sich kein Nachwuchs einstellen. Maria Reitzig will den beiden nun ein wenig auf die Sprünge helfen und bedient sich eines Tricks aus der Natur: Dort brüten die Vögel nämlich in alten Baumstämmen, aus denen sie zuvor das morsche Holz herausgepickt haben. Maria will nun genau das simulieren und ihre Tiere so stimulieren. Mit Holzspänen verstopft sie die Nisthöhlen der beiden - in der Hoffnung, dass diese so in Brutlaune geraten. Doch was bedeutet die unerwartet heftige Reaktion des Männchens? Ist der nun animiert und stimuliert? - oder eher irritiert? - oder schlichtweg indigniert?

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.09.2022