• 08.08.2022
      20:15 Uhr
      Land und lecker (3/6) Wer kocht das beste Landmenü? | WDR Fernsehen
       

      Martin Dörings Wasserbüffel beweiden das Naturschutzgebiet Bislich, eine Auenlandschaft am Niederrhein. Die vierbeinigen "Rasenmäher" halten die Uferränder kurz und schaffen so Brutplätze für Vögel. Seit fünf Generationen bewirtschaften die Dörings den Hof und vor einigen Jahren haben sie sich einen Traum erfüllt: die Haltung einer Büffelherde.
      "Büffelfleisch schmeckt ähnlich wie Rind, aber intensiver, es erinnert geschmacklich an Wild", erklärt Martin. Als Hauptgang werden Wasserbüffel-Hüftsteaks mit Drillingen und als Dessert gegrillte Obsttütchen mit hausgemachtem Vanille-Eis serviert.

      Montag, 08.08.22
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Martin Dörings Wasserbüffel beweiden das Naturschutzgebiet Bislich, eine Auenlandschaft am Niederrhein. Die vierbeinigen "Rasenmäher" halten die Uferränder kurz und schaffen so Brutplätze für Vögel. Seit fünf Generationen bewirtschaften die Dörings den Hof und vor einigen Jahren haben sie sich einen Traum erfüllt: die Haltung einer Büffelherde.
      "Büffelfleisch schmeckt ähnlich wie Rind, aber intensiver, es erinnert geschmacklich an Wild", erklärt Martin. Als Hauptgang werden Wasserbüffel-Hüftsteaks mit Drillingen und als Dessert gegrillte Obsttütchen mit hausgemachtem Vanille-Eis serviert.

       

      Auf geht es zu neuen spannenden Touren vom Niederrhein bis ins Sauerland - vom Vorgebirge bis ins Siegerland! Moderne und kreative Landfrauen und -männer zeigen in diesem Spätsommer und Herbst ihr Landleben und ihre Lebensmittel, die sie mit Leidenschaft und Handarbeit herstellen. Dafür besuchen sich die Teilnehmer:innen gegenseitig auf ihren Höfen und schenken ihren Gästen eine unvergessliche Zeit.

      Am Ende vergeben die Gäste Punkte für das Genussprogramm und den Besuch auf dem Hof. Wer hat den schönsten "Land & lecker"-Tag veranstaltet?

      Martin Dörings Wasserbüffel beweiden das Naturschutzgebiet Bislich, eine Auenlandschaft am Niederrhein. Die vierbeinigen "Rasenmäher" halten die Uferränder kurz und schaffen so Brutplätze für Vögel. Kein Wunder, dass die Bislicher Insel ein Paradies für Ornithologen ist. Den Hof der Familie Döring gibt es hier in der Nähe von Wesel schon mindestens seit Napoleons Zeiten. Das bezeugt eine Urkunde, die einen Ehrenplatz hat. Seit fünf Generationen bewirtschaften die Dörings den Hof und vor einigen Jahren haben sie sich einen Traum erfüllt: die Haltung einer Büffelherde.
      "Büffelfleisch schmeckt ähnlich wie Rind, aber intensiver, es erinnert geschmacklich an Wild", erklärt Martin. Als Hauptgang werden Wasserbüffel-Hüftsteaks mit Drillingen und als Dessert gegrillte Obsttütchen mit hausgemachtem Vanille-Eis serviert.

      Mit dabei in dieser Staffel: Jung-Metzger Mark Junglas kümmert sich um eine moderne Rinderzucht auf einem Start-up-Bauernhof im Siegerland. Ilona Kuhnen aus Bornheim lebt ihr Lebensprojekt Ziegenhof. Nikolas Weber bewirtschaftet in der Nähe des Baldeneysee einen historischen Hof mit jeder Menge Gemüse und Iberico Schweinen. Marie Woeste aus dem Sauerland betreibt eine solidarische und regenerative Landwirtschaft. Zum Finale geht es auf den Heilmannshof von Katja Leendertz, die mit ihrer Schwester in Krefeld auch einen Landschaftspark pflegt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 09.02.2023