• 23.05.2022
      02:10 Uhr
      Rockpalast from the archives: Peter Gabriel Aufzeichnung vom 15./16.9.1978 aus der Grugahalle, Essen | WDR Fernsehen
       

      Am 15. und 16. September 1978 fand in der Essener Grugahalle die dritte Rockpalast Rocknacht statt. Zu Gast waren der Sänger Peter Gabriel, Blues Harp-Musiker Paul Butterfield und der Gitarrist und Sänger Alvin Lee mit seiner Band Ten Years Later.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 23.05.22
      02:10 - 03:05 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo

      Am 15. und 16. September 1978 fand in der Essener Grugahalle die dritte Rockpalast Rocknacht statt. Zu Gast waren der Sänger Peter Gabriel, Blues Harp-Musiker Paul Butterfield und der Gitarrist und Sänger Alvin Lee mit seiner Band Ten Years Later.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Christian Wagner

      Nachdem Peter Gabriel drei Jahre zuvor seine Band Genesis verlassen hatte, veröffentlichte er 1977 sein erstes Soloalbum, welches Goldstatus erreichte und 31 Wochen in den deutschen Charts platziert war. An diesem Abend in der Grugahalle präsentierte Gabriel neben Songs dieses Albums auch seinen neuen Song „On The Air“ und den Hit „Solsbury Hill“.

      Ehrlich, emotional, experimentell – diese Merkmale und noch viele mehr beschreiben Peter Gabriels Schaffen. Mal steckte er in einem durchsichtigen, aufblasbaren Ballon, mal trug er eine Jacke mit unzähligen Lampen, mal schwebte er über die Bühne. Der 1950 in der Grafschaft Surrey geborene Brite machte sich seinen Namen insbesondere als Frontmann, Sänger und Gründungsmitglied der Rock-Band Genesis.

      Von 1967-1975 verhalf Peter Gabriel Genesis durch seine außergewöhnlichen Bühnenperformances inklusive aufsehenerregender Kostüme zum großen Erfolg. Fortan widmete sich der Musiker zunächst sich selbst und dann seiner Solokarriere. Sein 1977 erschienenes Debütalbum „Peter Gabriel“ erreichte auf Anhieb Gold-Status und hielt sich 31 Wochen in den deutschen Charts. Progressiver Rock-Pop, Weltmusik und aufwändig kreierte Musikvideos und Liveshows sind Gabriels Spezialgebiet und machen ihn besonders.

      Zudem war der Künstler Vorreiter auf vielen Gebieten: Sei es digital bearbeitete Musik, die Entwicklung von Multimedia-CDs oder der besondere Schlagzeugsound – Peter Gabriel legte die kreative Messlatte hoch und erhielt gebührende Anerkennung. Mehrere Grammys, Golden-Globe- und Oscarnominierung, zahlreiche MTV Video Awards und die Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame zeichnen seinen Erfolg aus. Singles wie „Solsbury Hill“, „Sledgehammer“ (Platz 1 der US-Charts) und „Diggin´ in The Dirt” wurden zum Hit.

      Auch Filmmusik liegt dem Komponisten. 2002 lieferte Gabriel mit dem Track „Long Walk Home“ den Titelsong zum australischen Film „Rabbit-Proof Fence“. Es folgten Songs für die Filme “WALL·E” (2008) und „The Veil” (2016). Sogar bei den Olympischen Winterspielen 2006 in Turin performte Peter Gabriel den Eröffnungssong. Zudem gründete der Musiker sein eigenes Plattenlabel, entwickelt Musik für Videospiele und erschuf das WOMAD-Festival (World Of Music And Dance). Eine weitere Herzensangelegenheit Gabriels ist das Engagement für Menschenrechte. So engagiert er sich seit vielen Jahren für Amnesty International und war Mitbegründer der Menschenrechtsorganisation Witness.

      Neufassung 2021

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.11.2022