• 15.08.2022
      21:00 Uhr
      Mein Afrika - Gepardenbrüder hr-fernsehen
       

      „Eines Tages werden wir alt sein und uns fragen, welche Geschichten wir hätten erzählen können“ ist der Refrain eines Hits der letzten Jahre. Reinhard Künkel muss sich diese Frage nicht stellen, er hat sein Leben als Abenteuer gelebt – seit 30 Jahren wohnt er am Südrand der Serengeti, mitten in der Wildnis Afrikas. Er lebt in seinem eigenen Dschungelcamp, nicht als Show für ein paar Tage, sondern fast das ganze Jahr über, fährt jeden Tag auf Safari, um Tiere zu fotografieren und zu filmen. Ganz besonders interessieren ihn dabei die Geparde seiner Region und ihre Lebensgeschichten.

      Montag, 15.08.22
      21:00 - 21:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      „Eines Tages werden wir alt sein und uns fragen, welche Geschichten wir hätten erzählen können“ ist der Refrain eines Hits der letzten Jahre. Reinhard Künkel muss sich diese Frage nicht stellen, er hat sein Leben als Abenteuer gelebt – seit 30 Jahren wohnt er am Südrand der Serengeti, mitten in der Wildnis Afrikas. Er lebt in seinem eigenen Dschungelcamp, nicht als Show für ein paar Tage, sondern fast das ganze Jahr über, fährt jeden Tag auf Safari, um Tiere zu fotografieren und zu filmen. Ganz besonders interessieren ihn dabei die Geparde seiner Region und ihre Lebensgeschichten.

       

      „Eines Tages werden wir alt sein und uns fragen, welche Geschichten wir hätten erzählen können“ ist der Refrain eines Hits der letzten Jahre. Reinhard Künkel muss sich diese Frage nicht stellen, er hat sein Leben als Abenteuer gelebt – seit 30 Jahren wohnt er am Südrand der Serengeti, mitten in der Wildnis Afrikas. Er lebt in seinem eigenen Dschungelcamp, nicht als Show für ein paar Tage, sondern fast das ganze Jahr über, fährt jeden Tag auf Safari, um Tiere zu fotografieren und zu filmen. Ganz besonders interessieren ihn dabei die Geparde seiner Region und ihre Lebensgeschichten. In dieser Film sucht er vor allem die beiden Gepardenbrüder, die die ganze Region kontrollieren und sich mit fast allen Weibchen paaren. Dann geht es darum, wie die Gepardenmütter täglich darum kämpfen müssen, ihre Jungen durchzubringen.

      Natürlich kennt er auch die natürlichen Abläufe und weiß, wann mit den Regenzeiten die großen Herden der Gnus und Zebras kommen. Weil er sich ständig zwischen ihnen aufhält, sieht, wie die Jungtiere aufwachsen und erlebt, wie andere ein Opfer der Raubkatzen werden, entwickelt er auch ganz persönliche Bindungen zu den Tieren. Und er weiß viele Geschichten zu erzählen.

      Film von Reinhard Künkel

      Wird geladen...
      Montag, 15.08.22
      21:00 - 21:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.11.2022