• 20.01.2022
      21:00 Uhr
      BR24 extra Was wussten die Kardinäle? Das Missbrauchs-Gutachten und die Folgen | BR Fernsehen
       

      Seit Monaten wird das Gutachten zu den Fällen sexuellen Missbrauchs in der Erzdiözese München und Freising erwartet. Ein BR24 extra analysiert die wesentlichen Aussagen des Gutachtens und fragt nach den Konsequenzen. Was bedeuten die Erkenntnisse für die Opfer? Fühlen sie sich in ihrem Leid anerkannt und welche Forderungen haben sie? Diese Fragen erörtert BR-Chefredakteur Christian Nitsche u.a. mit Pater Hans Zollner, Mitglied der Päpstlichen Kommission für den Schutz von Minderjährigen, Matthias Katsch, dem Sprecher der Opfervereinigung „Eckiger Tisch“ und Tilmann Kleinjung, dem Leiter der BR-Redaktion „Religion und Orientierung“.

      Donnerstag, 20.01.22
      21:00 - 21:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      VPS 19:59

      Seit Monaten wird das Gutachten zu den Fällen sexuellen Missbrauchs in der Erzdiözese München und Freising erwartet. Ein BR24 extra analysiert die wesentlichen Aussagen des Gutachtens und fragt nach den Konsequenzen. Was bedeuten die Erkenntnisse für die Opfer? Fühlen sie sich in ihrem Leid anerkannt und welche Forderungen haben sie? Diese Fragen erörtert BR-Chefredakteur Christian Nitsche u.a. mit Pater Hans Zollner, Mitglied der Päpstlichen Kommission für den Schutz von Minderjährigen, Matthias Katsch, dem Sprecher der Opfervereinigung „Eckiger Tisch“ und Tilmann Kleinjung, dem Leiter der BR-Redaktion „Religion und Orientierung“.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Christian Nitsche

      Seit Monaten wird das Gutachten zu den Fällen sexuellen Missbrauchs in der Erzdiözese München und Freising mit Spannung erwartet. Die vor knapp zwei Jahren bei einer Rechtsanwaltskanzlei in Auftrag gegebene Untersuchung zum Umgang der Verantwortlichen mit Missbrauchsfällen wird auch die Rolle des emeritierten Papstes Benedikt XVI. in seiner Zeit als Münchner Erzbischof Joseph Ratzinger beleuchten. Er hatte dieses Amt von 1977 bis 1982 inne.

      Aber auch das Vorgehen des früheren Erzbischofs, Kardinal Friedrich Wetter, sowie seines Nachfolgers, Kardinal Reinhard Marx, der auch lange Jahre der Vorsitzende der katholischen Bischofskonferenz war und als enger Vertrauter des jetzigen Papstes Franziskus gilt, ist Gegenstand des Berichts.

      In einem BR24 extra werden die wesentlichen Aussagen des Gutachtens analysiert und es wird nach den Konsequenzen gefragt. Was bedeuten die neuen Erkenntnisse für die Opfer? Fühlen sie sich in ihrem Leid anerkannt und welche Forderungen haben sie?
      Diese Fragen erörtert BR-Chefredakteur Christian Nitsche u.a. mit Pater Hans Zollner, Mitglied der Päpstlichen Kommission für den Schutz von Minderjährigen, Matthias Katsch, dem Sprecher der Opfervereinigung „Eckiger Tisch“ und Tilmann Kleinjung, dem Leiter der BR-Redaktion „Religion und Orientierung“.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.12.2022