• 20.01.2022
      12:35 Uhr
      Gernstl - Sieben mal Bayern (1) Gernstl in Unterfranken | BR Fernsehen
       

      Erkundungen in Bayern. Das filmische Pfadfinderteam ist wieder unterwegs: Franz X. Gernstl, HP Fischer (Kamera) und Stefan Ravasz (Ton) haben sich die sieben Regierungsbezirke vorgenommen. Sie wollen herauszufinden, wie die Bayern sind. Was sie ausmacht, die Franken, die Schwaben und die Altbayern. Was sie gemeinsam haben und was sie unterscheidet.
      Diesmal ermittelt das Dreigespann in Unterfranken und beginnt die Reise in der Regierungshauptstadt Würzburg.

      Donnerstag, 20.01.22
      12:35 - 12:50 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      VPS 11:34
      Stereo

      Erkundungen in Bayern. Das filmische Pfadfinderteam ist wieder unterwegs: Franz X. Gernstl, HP Fischer (Kamera) und Stefan Ravasz (Ton) haben sich die sieben Regierungsbezirke vorgenommen. Sie wollen herauszufinden, wie die Bayern sind. Was sie ausmacht, die Franken, die Schwaben und die Altbayern. Was sie gemeinsam haben und was sie unterscheidet.
      Diesmal ermittelt das Dreigespann in Unterfranken und beginnt die Reise in der Regierungshauptstadt Würzburg.

       

      Erkundungen in Bayern. Das filmische Pfadfinderteam ist wieder unterwegs: Franz X. Gernstl, HP Fischer (Kamera) und Stefan Ravasz (Ton) haben sich die sieben Regierungsbezirke vorgenommen. Sie wollen herauszufinden, wie die Bayern sind. Was sie ausmacht, die Franken, die Schwaben und die Altbayern. Was sie gemeinsam haben und was sie unterscheidet.

      Diesmal ermittelt das Dreigespann in Unterfranken und beginnt die Reise in der Regierungshauptstadt Würzburg. Ein Beamter der seine Mittagspause, wie jeden Tag, schwimmend im Main verbring, erweist sich zwar als Oberfranke und verwehrt sich gegen Verallgemeinerungen, weiß aber trotzdem, dass die Oberfranken "ein biss'l g'scherter"" und die Unterfranken "ein biss'l lockerer" sind.

      In einer Gasse in der Innenstadt findet Gernstl einen echten Würzburger. Gustav Ewald ist bodenständig, wortkarg und heimatverbunden, wie sich das für einen Unterfranken gehört. Seit 55 Jahren sitzt er in seinem kleinen Antiquitätenladen und wartet auf Kundschaft. Er wollte gerne einmal nach Peru, doch seine Frau spielt nicht mit. Das grämt ihn allerdings nicht weiter, er meint: "Wenn man sich einen Traum verwirklicht, dann ist es ja keiner mehr."

      In Oberfranken ist das Bier zuhause, in Unterfranken der Wein. Wer das noch nicht gewusst hat, merkt es spätestens, wenn er von Würzburg aus am Main entlang flussaufwärts fährt. Dann nämlich gerät man ins Fränkische Weinland. Mittendrin das schnuckelige Städtchen Volkach. Hier lebt Gustav Weissenseel, der jedes Jahr den Weinwagen für die neue Weinprinzessin baut. Üppig dekorierte Gefährte mit Lichterketten, Kunstblumen und sich drehenden Weinflaschen. Franz Gernstl darf den Platz der Prinzessin einnehmen.

      In Münnerstadt am Rande der Rhön, marschieren am Wochenende Abenteuerlustige unter dem Kommando von Joachim Hippel, einem ehemaligen Soldaten, durch die Wälder. Mitten drin mit Rucksack und Landkarte: Franz Gernstl, der sich aber bald abseilt. Das Survival-Training bringt ihn auf der Suche nach dem typischen Unterfranken nicht recht weiter.

      Die Franken lieben die Verkleinerung. Aus einem Zwerg machen sie ein Zwergla.
      Der Holzschnitzer Norbert Riemer hat sich die Tabakspfeife vorgenommen und es damit ins Guinness Buch der Rekorde geschafft. Die kleinste rauchbare Pfeife der Welt ist kleiner als das Zündholz, mit der er das Pfeifchen anzündet und taugt trotzdem für einen ordentlichen Hustenanfall bei der Vorführung.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 20.01.22
      12:35 - 12:50 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      VPS 11:34
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.12.2022