• 25.09.2022
      03:45 Uhr
      Christina Aguilera: Stripped Live in the UK 3sat
       

      Im November 2003 ist Christina Aguilera im Rahmen ihrer "Stripped Live"-Tour für drei Konzerte Gast im Londoner Wembley-Stadion und begeistert die Fans mit einem Best-of-Programm.

      Eigentlich soll die Tournee am 10. November 2003 im britischen Newcastle und ab Mai 2004 in Nordamerika weitergehen, doch Christina Aguilera muss alle Termine wegen einer Stimmbandentzündung absagen. Zum Glück lässt Xtina die Show im Wembley-Stadion aufzeichnen.

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 25.09.22
      03:45 - 04:45 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      VPS 03:50
      Stereo

      Im November 2003 ist Christina Aguilera im Rahmen ihrer "Stripped Live"-Tour für drei Konzerte Gast im Londoner Wembley-Stadion und begeistert die Fans mit einem Best-of-Programm.

      Eigentlich soll die Tournee am 10. November 2003 im britischen Newcastle und ab Mai 2004 in Nordamerika weitergehen, doch Christina Aguilera muss alle Termine wegen einer Stimmbandentzündung absagen. Zum Glück lässt Xtina die Show im Wembley-Stadion aufzeichnen.

       

      Die "New York Times" schreibt von einer "spektakulären Show", und der britische Kritiker Peter Martin lobt "die Ausstattung, die Choreografien und Aguileras stimmliche Fähigkeiten". Die 1,59 Meter große Sängerin hat das Publikum in London von Beginn an fest im Griff. Begleitet von Tänzern und zahlreichen Kostümwechseln präsentiert Christina Aguilera mit ihren Songs ihr neues Image: Rockig, gefühlvoll, erwachsen. Ihren Fans ruft sie im Wembley-Stadion zu: "Ich danke Euch so sehr, dass Ihr gekommen seid. Es ist ein Segen. Ja, ich bin etwas erwachsener geworden. Ich bin nun 22 Jahre alt und so glücklich, dass Ihr mit mir gewachsen seid."

      Geboren am 18. Dezember 1980 in Staten Island in New York schafft es Christina Aguilera 1993 in den "New Mickey Mouse Club" und steht neben Justin Timberlake, Britney Spears und Ryan Gosling als Kindermoderatorin im Fernsehstudio. 1998 singt sie für den Disney-Film "Mulan" den Song "Reflection", erreicht 1999 mit ihrem selbst betitelten Debütalbum die Spitzenposition der Billboard-Charts und wird im Februar 2000 in der Kategorie "Best New Artist" mit einem Grammy ausgezeichnet.

      Den weltweiten Durchbruch schafft Christina Aguilera 2002 mit der Single "Beautiful" und einer Message für alle Mädchen: "Du bist schön, ganz egal, was sie sagen." In Jeans und T-Shirt beendet sie 2003 das Konzert in London mit diesem Hit, der zur Hymne der LGBT-Bewegung wird. In London präsentiert Christina Aguilera auch ihr neues Alter Ego "Xtina" - schwarzhaarig, provokativ, gepierct und leicht bekleidet.

      Inzwischen ausgezeichnet mit fünf Grammy Awards, einem Latin Grammy Award und einem Stern auf dem Hollywood Walk of Fame, führt sie der "Rolling Stone" auf Platz 58 der 100 größten Sängerinnen und Sänger aller Zeiten. Mit geschätzten 100 Millionen verkaufter Alben gehört sie zu den erfolgreichsten Künstlerinnen und Künstlern aller Zeiten. Zusammen mit Whitney Houston und Mariah Carey gehört die Vier-Oktaven-Sängerin zu den großen drei der 1980er- und 1990er-Jahre, die bis heute unerreicht sind.

      Wembley Arena London, Großbritannien, 2003

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 25.09.22
      03:45 - 04:45 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      VPS 03:50
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 31.01.2023