• 24.01.2022
      13:50 Uhr
      Zu Tisch ... im Donaudelta 3sat
       

      Bevor die Donau ins Schwarze Meer mündet, bildet sie eine einzigartige Landschaft: Das rumänische Donaudelta ist das zweitgrößte Delta Europas und größtes verbundenes Schilfgebiet der Welt.

      Familie Burduja steht mitten im Dorfleben. Mutter Rodicas hat, bevor ihr Dorfladen öffnet, bereits für die Familie gekocht. Das Kochen hat sie sich selbst beigebracht - Hechtklöße, Paprikaschoten mit Fischfüllung oder gebratenen Wels mit frischer Knoblauchsoße.

      Besonders beliebt sind auch ihre Nachtische: Quarkkuchen oder frittierte, süße Hefeklößchen.

      Montag, 24.01.22
      13:50 - 14:15 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo

      Bevor die Donau ins Schwarze Meer mündet, bildet sie eine einzigartige Landschaft: Das rumänische Donaudelta ist das zweitgrößte Delta Europas und größtes verbundenes Schilfgebiet der Welt.

      Familie Burduja steht mitten im Dorfleben. Mutter Rodicas hat, bevor ihr Dorfladen öffnet, bereits für die Familie gekocht. Das Kochen hat sie sich selbst beigebracht - Hechtklöße, Paprikaschoten mit Fischfüllung oder gebratenen Wels mit frischer Knoblauchsoße.

      Besonders beliebt sind auch ihre Nachtische: Quarkkuchen oder frittierte, süße Hefeklößchen.

       

      Mitica Burduja fährt seit über 20 Jahren jeden Morgen mit seinem kleinen Boot ins Delta. Eine gute halbe Stunde ist er auf Wasserwegen unterwegs, bis er den größten See erreicht hat. Der Lacul Merhei war früher berühmt für seinen Fischreichtum - doch dieser hat aufgrund von Umweltverschmutzung deutlich abgenommen. Früher, so erzählt Domitru, hätten sie ihre Reusen bloß auf 100 Meter Länge ausgelegt und 100 Kilogramm Fisch gefangen. Heute hat er zwei Kilometer Reusen und fängt oft nicht mehr als zehn Kilo. Für ihren Fang bekommen sie nicht mehr als einen Euro pro Kilogramm. Davon können sie kaum leben. Tochter Andrea geht seit dem letzten Jahr in Tulcea zur Schule und lebt dort bei Pflegeeltern. Nur alle paar Wochen kommt sie heim nach Letea. Es ist ein Abschied auf Raten. Andrea liebt das Leben im Delta, aber die Plackerei ihrer Eltern ist nicht ihre Zukunft.

      Im Donaudelta leben viele seltene Vögel, große Teile des Deltas stehen heute unter Naturschutz. Es ist Heimat der einzigen größeren Pelikan-Kolonie auf europäischem Boden, in den Auenwäldern leben zahlreiche Wildpferde. Die abgelegene Region ist nur mit dem Boot zu erreichen.

      "Zu Tisch in ..." führt in die Regionen Europas und zeigt die Zubereitung traditioneller Gerichte. Die Küchenkultur europäischer Landschaften offenbart ihren Reichtum und weckt Verständnis für eine vielleicht fremde Lebensart.

      Film von Kristian Kähler

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.11.2022