• 08.12.2021
      18:30 Uhr
      Antarktika - Der Schatz im Eis (2/2) Deutschland/Neuseeland 2021 | arte
       

      Das Rossmeer vor Antarktika ist die Region mit der größten Dichte an Vulkanen weltweit. Feuer und Eis haben einen einzigartigen Lebensraum bewahrt: Wale tauchen in den unbekannten Weiten der Tiefsee nach Nahrung, Pinguine springen wie kleine Raketen ins Wasser, Robben ziehen unter den glitzernden Eisschollen ihre Runden. Doch die Tiere im Paradies des Südozeans sind dem Klimawandel zunehmend ausgeliefert. Während einige Arten sterben, breiten sich andere aus. Sie könnten neue Viren und Bakterien mit sich bringen, neue Gefahren auch für den Menschen. Läuft die Zeit Antarktikas ab?

      Mittwoch, 08.12.21
      18:30 - 19:20 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

      Das Rossmeer vor Antarktika ist die Region mit der größten Dichte an Vulkanen weltweit. Feuer und Eis haben einen einzigartigen Lebensraum bewahrt: Wale tauchen in den unbekannten Weiten der Tiefsee nach Nahrung, Pinguine springen wie kleine Raketen ins Wasser, Robben ziehen unter den glitzernden Eisschollen ihre Runden. Doch die Tiere im Paradies des Südozeans sind dem Klimawandel zunehmend ausgeliefert. Während einige Arten sterben, breiten sich andere aus. Sie könnten neue Viren und Bakterien mit sich bringen, neue Gefahren auch für den Menschen. Läuft die Zeit Antarktikas ab?

       

      Stab und Besetzung

      Regie Tuan Lam
      Yves Simard

      Das Rossmeer ist ein Schauplatz der Naturschauspiele: Vulkane und arktisches Eis treffen aufeinander, Wale blasen ihre meterhohen Fontänen in den Himmel, Pinguine und Robben tummeln sich auf Eischollen. Doch ihr Lebensraum ist fragil, denn das Rossmeer ist ein Paradies, das immer wärmer wird.

      Es ist Sommer in Antarktika. Jetzt blüht das Leben in der Eiswelt. Buckelwale schwimmen im Kreis und umschließen den Beuteschwarm. Hunderttausende Adéliepinguine, es ist die größte Kolonie weltweit, springen im Stakkato ins Wasser und lassen sich mit den Eisschollen im Labyrinth der Eisberge treiben.

      Hochwertige Drohnenaufnahmen durch die Wildnis Antarktikas zeigen die einzigartige Schönheit des Kontinents am südlichsten Ende der Erde. Die Reise führt von den riesigen Pinguinkolonien am Kap Adare über die Forschungsdörfer wie die amerikanische McMurdo-Station bis zum sagenumwobenen Ross-Schelfeis. Es ist die Pforte zum Südpol.

      Bis heute ist die Eiswelt wenig erforscht. Hunderte von Vulkanen verstecken sich unter dem kilometerdicken Eis. Einige von ihnen brodeln, wie der Mount Erebus mit seinem rauchenden Lavasee, das prächtige Sinnbild dieser Feuerlandschaft.
      Das Rossmeer ist eines der letzten Gebiete, in dem die Magie Antarktikas erlebbar ist. Doch langsam zeigen sich auch im antarktischen Paradies die Folgen des Klimawandels. Artensterben und neuartige Viren sind auch Gefahren für die Menschheit.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 30.06.2022