• 09.12.2021
      22:45 Uhr
      Konfrontation Markus Feldenkirchen trifft Robert Habeck | WDR Fernsehen
       

      Autor Markus Feldenkirchen begleitet Robert Habeck durch den Bundestagswahlkampf bis hin zur Präsentation der kommenden Ampel Regierung. Er trifft Habeck abseits des Wahlkampfs in Flensburg, begleitet ihn zu Veranstaltungen, spricht mit Annalena Baerbock und weiteren Weggefährten und kommt ihm in vielen Situationen näher, als es Zuschauerinnen und Zuschauer aus anderen Politiker Porträts kennen.
      Diese Kombination aus Reportage, lebendigen Gesprächen sowie Feldenkirchens präzisen Kommentaren ergibt ein Porträt von großer Tiefe und Schonungslosigkeit, das die Oberfläche durchbricht.

      Donnerstag, 09.12.21
      22:45 - 23:45 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      VPS 23:44

      Autor Markus Feldenkirchen begleitet Robert Habeck durch den Bundestagswahlkampf bis hin zur Präsentation der kommenden Ampel Regierung. Er trifft Habeck abseits des Wahlkampfs in Flensburg, begleitet ihn zu Veranstaltungen, spricht mit Annalena Baerbock und weiteren Weggefährten und kommt ihm in vielen Situationen näher, als es Zuschauerinnen und Zuschauer aus anderen Politiker Porträts kennen.
      Diese Kombination aus Reportage, lebendigen Gesprächen sowie Feldenkirchens präzisen Kommentaren ergibt ein Porträt von großer Tiefe und Schonungslosigkeit, das die Oberfläche durchbricht.

       

      Im Frühjahr musste Grünen-Chef Robert Habeck seiner Co-Vorsitzenden Annalena Baerbock den Vortritt bei der Kanzlerkandidatur überlassen. Jetzt wird er mutmaßlich Vizekanzler und mit dem Wirtschafts- und Klimaministerium ein Schlüsselressort im Kabinett von Olaf Scholz besetzen. Eine ereignisreiche Zeit liegt dazwischen: Der Wahlkampf der Grünen begann mit einem Umfragen-Höhenflug, war dann aber geprägt von den Fehlern der Kanzlerkandidatin.

      Und Robert Habeck? Der hatte sich lange Zeit als der natürlicher Kanzlerkandidat seiner Partei gesehen - und musste sich mit seiner Rolle im Schatten von Annalena Baerbock erst einmal arrangieren. Zwar konnten die Grünen mit 14,8 Prozent das stärkste Ergebnis ihrer Geschichte bei einer Bundestagswahl erzielen, doch innerparteilich wurde das Ergebnis mit Enttäuschung aufgenommen. Wie konnte diese historische Chance vertan werden? Wäre Habeck doch der erfolgreichere Kandidat gewesen? Fest steht nur: Nach der Wahl war es Habeck, der innerparteilich den Ton und die politische Richtung vorgab.

      Autor Markus Feldenkirchen begleitet Robert Habeck durch den Bundestagswahlkampf bis hin zur Präsentation der kommenden Ampel-Regierung. Er trifft Habeck abseits des Wahlkampfs in Flensburg, begleitet ihn zu Veranstaltungen, spricht mit Annalena Baerbock und weiteren Weggefährten - und kommt ihm in vielen Situationen näher, als es Zuschauerinnen und Zuschauer aus anderen Politiker-Porträts kennen.

      Durch Feldenkirchens feine Beobachtungsgabe und seiner besonderen Fähigkeit große Nähe zu seinem Gegenüber aufzubauen, bekommt das Publikum einen intimen Einblick. Direkt nach Abschluss der Koalitionsverhandlungen etwa trifft er nicht auf einen siegestrunkenen Machtpolitiker, sondern einen Menschen, der offen über seine Zweifel und Ängste kurz vor seinem Amtsantritt im Bundeskabinett spricht: 'Manchmal fragt man sich ja, wie kannst du so doof sein, regieren zu wollen?'

      Diese Kombination aus Reportage, lebendigen Gesprächen sowie Feldenkirchens präzisen Kommentaren ergibt ein Porträt von großer Tiefe und Schonungslosigkeit, das die Oberfläche durchbricht.

      Film von Markus Feldenkirchen und Ulrich Bentele

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 09.12.21
      22:45 - 23:45 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      VPS 23:44

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 30.06.2022